Frage von samsel, 75

Narbenschmerzen im Winter

Hallo zusammen. Es ist mal wieder soweit, der Winter steht vor der Tür. Nun ist es natürlich so, dass meine Narbe sich wieder bemerkbar machen muss :-(

Kennt jemand da ein Hilfsmittel? Etwa die stelle wärmer "anziehen"? Oder Schmerzmittel?

Nun ist es auch so, dass mir aufgefallen ist, das meine (gut, vor erst einem Jahr wurde die Stelle das letzte mal aufgemacht...) Narbe eine pinke Farbe hat und um die Narbe ist sozusagen ein komisch bräunlicher Rand. Ist das normal?

Danke für die Antworten.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Mahut, 73

Meine Narbe am Brustbein bemerke ich auch bei feuchten kalten Wetter, dann nehme ich Narbensalbe, das hilft mir sehr gut.

Das deine Narbe noch rosa aussieht ist normal, aber auch der bräunliche Rand ist bei mir gewesen und nach einiger Zeit verschwunden ich habe meine Narbe aber auch täglich mit Narbensalbe gepflegt. Im Winter ziehe ich mich auch wärmer an als vor der OP, darum hoffe ich das es in diesem Winter besser wird.

LG Mahut

Antwort
von gerdavh, 75

Hallo samsel, bei mir schmerzen alte Narben, wenn das Wetter feucht-kühl ist. Du kannst es mal probieren, ob es Dir hilft, Avonit Nervenöl von der Fa. WELA, mehrmals am Tag einzumassieren. Mir tut das immer sehr gut und es fördert nebenbei die Durchblutung ist von daher auch gut, dass sich schönes Narbengewebe entwickeln kann. Dass die Narbe pinkfarben ist, bedeutet, dass sie noch relativ frisch ist, zu dem bräunlichen Rand kann ich jetzt leider nichts sagen. Im Zweifelsfalle mal einem Dermatologen zeigen. Grüße Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten