Frage von diamantina31, 53

Nagelbettentzündung (mittlerer Zeh) selbst behandeln?

Hallo allerseits! Habe letzten Mittwoch (14.12.) beim Zehennägel schneiden auch etwas an den Nägeln "rumgeknibbelt". Dabei hat mein mittlerer Zeh auch leicht zu bluten angefangen, woraufhin ich davon abgelassen habe.

Einen Tag später hatte ich Schmerzen beim Gehen. Da ich leider lange unterwegs war, konnte ich ihn erst abends wieder untersuchen und zunächst eine abstehende Nagelspitze entfernen. Ich hab das Ganze kurz desinfiziert, in dem Glauben, es hätte daran gelegen.

Doch schon am Freitagabend hatte ich wieder Schmerzen. Gestern habe ich dann Betaisodana Salbe besorgt, war aber wieder den ganzen Tag unterwegs ohne sie benutzen zu können. Heute habe ich die Creme schon dreimal angewendet, sowie den Fuß in Kernseife gebadet.

Der Zeh (3.Zeh) ist an der Spitze rot und an besagter Seite geschwollen. Beim Berühren habe ich Schmerzen. Ich habe leider erst wieder Ende Januar einen Termin bei der Podologin, wo ich bereits wegen wildem Fleisch am großen Zeh in Behandlung war.

Was kann ich nun tun, damit sich mein Zeh möglichst schnell wieder erholt? Ab wann wirkt die Betaisodana Salbe?

Danke für Antworten!

Antwort
von GeraldF, 25

Das ist ein Panaritium und Sie sollten das einem Arzt zeigen. Häufig heilt das komplikationslos ab und eine konservative Behandlung ist ausreichend. Leider gibt es aber selten auch Komplikationen mit Ausbreitung der Infektion in die Tiefe. Um genau das einzuschätzen brauchen Sie einen Doktor, der Ihnen sagt, ob das konservativ mit Hausmittelchen geht oder doch mehr gemacht werden muss.

Kommentar von diamantina31 ,

Danke, aber ich glaube ich habe noch rechtzeitig reagieren  können. 

Heute hatte ich überhaupt keine schmerzen mehr, außer ich drücke gezielt auf besagter Ecke herum. 

Der zeh ist zwar noch warm, aber nicht mehr total heiß und die Schwellung scheint auch zurückzugehen. 

Allerdings ist der zeh noch gerötet. Ich werde heute Abend noch ein Fußbad machen und weiter die salbe anwenden. 

Ich bin optimistisch!

Antwort
von dinska, 33

Mir hilft bei solchen Sachen immer Teebaumöl und Penatencreme. Mit Teebaumöl beträufeln und dann dick Penatencreme darüber. Die Zehe mit einer Kmpresse abdecken und ein Pflaster ringsum, damit es gut hält. aller paar Stunden erneuern.

Antwort
von DerGast, 36

Tägliches Fußbad und Eigenurin können helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community