Frage von Patient1976, 16

Nächtlicher Harndrang was tun?

Hallo, ich bin Diabetiker Typ 2 und habe das Problem das ich in der Nacht 3-5 x auf Klo renne in unregelmäßigen Abständen passiert es auch leider das ich zu spät auf wache aber dennoch knapp eine std später schon wieder muss. Es hilft nichts den Wecker zu stellen oder abends nichts mehr zu trinken. Bei verschiedenen Ärzten (Urologen,Hausarzt, diabertologe) war ich schon zwar wurden Untersuchungen gemacht aber eine Lösung gab es von keinem. Deshalb Frage ich hier mal ob Ihr irgendwas kennt was helfen könnte? Herzlichen Dank im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 16

Hallo Patient,

in solchen Fällen (Nykturie) steht zumeist immer die Frage wie gut bist Du eingestellt. Das heißt gibt es bei Deinem HbA1c -Wert größere Ausreisser. bzw. Abweichungen. Wenn Du 1976 geboren bist kann man sich das Thema Herz bzw. Prostata, Niere sparen. Oder es wurde längst ausgeklammert.
Eine diabetische Zystopathie.eine Schädigung der Nervenbahnen die die Blasenfunktion steuern.

http://www.herbsttagung-ddg.de/fileadmin/Herbsttagung/Vortraege/16.11.2012/Herbs...

Wenn dem so ist wird es schwierig das heißt dann kannst Du Dich nur noch hier anmelden und nachfragen welche Möglichkeiten es gibt .inkontinenz-selbsthilfe.com

Bei einer Frau würde das etwas anders .....

VG Stephan

Kommentar von Thalamus ,

falls der blutzucker nachts immer zu hoch ist versucht den niere den überschüssigen zucker los zu werden über den harn. das wäre eine mögliche erklärung für das ständige auf die toilette rennen. aber ich denke wenn du schon bei sovielen fachärzten war das sie das schon ausgeschlossen haben

Kommentar von Patient1976 ,

Das wurde festgestellt zumindest anfangs das der Zuckerwert nachts höher war als Tags aber die Werte die der Langzeit test ausspuckt sind im grünen Bereich.

Kommentar von Patient1976 ,

Hallo Stephan, vielen Dank für die Infos trotz das man sowas eigentlich ausschließen kann wurden bei mir auch die Prostata gechecked. Ergebnis einfach von allen ärzten liegt an der Diabetis da kann man nichts tun.

LG Francesco

Kommentar von StephanZehnt ,

der Zuckerwert nachts höher war

falls der Blutzucker nachts immer zu hoch ist versucht den Niere den überschüssigen Zucker los zu werden über den Harn. das wäre eine mögliche erklärung für das ständige auf die Toilette rennen.

Eine diabetische Zystopathie.eine Schädigung der Nervenbahnen die die Blasenfunktion steuern.

Immer die gleiche Aussage bzw. Folge. Sprich einmal mit dem behandelnden Arzt darüber. Ansonsten bleibt noch das genannte Forum !

Antwort
von bobbys, 16

Hallo,

wurde schon mal ein obstruktives Schlafapnoe Syndrom ausgeschlossen ?

Falls nicht solltest Du diesbezüglich mal mit deinem HA oder Diabetologe darüber sprechen. Gerade der nächtliche Harndrang ist auch ein Symptom bei einem OSAS. Dazu müsstest Du in ein Schlaflabor überwiesen werden. Schnarchst Du und hast Du vielleicht auch Übergewicht ?.......

LG bobbys

Kommentar von Patient1976 ,

Hallo, danke für den Tipp ja ich schnarche sehr stark teilweise Übergewicht habe ich auch. Das ich dauernd nachts zur Toilette muss ist wirklich nervig leider passiert es ha auch das ich wach werde und es zu spät ist.

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community