Frage von Wastlking, 22

Nächtliche Schwitzattacken, wie kann ich trotzdem einschlafen?

Ich kann mir auch gar nicht erklären, woher diese nächtliche Schwitzerei plötzlich kommt. Ich bin nicht krank, nicht dass ich wüsste, und ich kann oft stundenlang nicht mehr einschlafen, wenn ich vor lauter Schwitzen aufgewacht bin. Wie kann ich trotz dem Schwitzen einigermaßen ordentlich schlafen? Am nächsten Tag ruft die Arbeit und ich bin nicht fit.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Reggie, 13

Gegen starkes Schwitzen, das nicht krankeitsbedingt ist, kann Salbei gut helfen. Der Geschmack ist nicht jedermanns Sache, daher kann man das auch in Drageeform nehmen. Wenn du nachts aufwachst, solltest du dich auch auf jeden Fall umziehen und achte auf gute Bettwäsche aus Baumwolle. Ich selbst schwitze wie eine Weltmeisterin unter Microfaser.

Antwort
von Hooks, 14

Hast Du isolierte KH gegessen? Oder Kaffee getrunken (auch entcoffeinierten)? Dann kan es sein, daß Du B1-Mangel hast, das führt zu Schwitzen (Hyperhidrose). Dagegen hilft nur, B1 zuzuführen. http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af01...

Große Mengen an Schweinefleisch können helfen (obwohl das auch nicht so das gesündeste ist, außerdem kannst Du DIr damit einen Magnesiummmangel anlachen, zuviel Eiweiß hemmt die Aufnahme.

Ich nehme da lieber B-Komplex von ratiopharm, der hilft mir gut. medizinfuchs.de sucht Dir die günstigste Quelle aus.

Du kannst es auch mal mit Hefe probieren, einfach die aus dem Kühlregal - besonders bei saurem Geruch. Meinem Sohn hilft das. Immer wieder mal ein spielwürfelgroßes Stück abends, dann ein paar Tage Pause, dann wieder ein paar Tage nehmen - mußt Du ausprobieren. Omas Rezept bei Hitzewallungen in den Wechseljahren, hilft aber auch bei jungen Männern...

Kommentar von pferdezahn ,

Wieso? Haben junge Maenner auch Wechseljahre?

Kommentar von Hooks ,

Nö, wohl nicht - aber Östrogenmangel kann immer und überall vorkommen... LG Hooks

Antwort
von pferdezahn, 14

Es gibt den krankheitsbedingten und den normalen Nachtschweiss. Schwitzen in der Nacht ist ganz normal, und jeder Mensch schwitzt in der Nacht und verliert dabei an Fluessigkeit. Es kann die Zimmertemperatur zu hoch, oder die Bettwaesche zu dick sein. Wer trotz richtiger Zimmertemperatur und angemessener Bettwaesche so sehr schwitzt, dass die Nachtkleidung gewechselt werden muss, der leidet an naechtlichen Hyperhidrose, und sollte eine Arztbesuch nicht scheuen. Nachtschweiss kann aber auch ein fruehes Symptom von manchen Krebsarten sein (haeufig Lymphdruesenkrebs), Medikamente, Unterzuckerung und Hormonstoerungen (auch Schilddruese).

Antwort
von linarawwr, 13

ich schwitze auch immer so doll in der nacht bis ich rausgefunden habe das ich dieses billige salz nicht vertrage nur himalaya salz

Kommentar von Hooks ,

Hast DU mal gutes Meersalz probiert? Ich kaufe meines bei Hiela. Schmeckt richtig würzig, gar nicht so sehr salzig.

Kommentar von pferdezahn ,

Was hat Nachtschweiss mir Salz zu tun?

Kommentar von Hooks ,

linarawwr verträgt das "normale" nicht - ich woltle mal einen etwas billigeren Tip geben, vielleicht hilft der auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten