Frage von lisa1990, 69

Nächtliche krampfanfälle im rücken

Hallo leute, evt weis bon euch jemand mehr... Bin am verzweifeln, kann nicht mehr richtig schlafen, zuerst einschlafstörungen , dann wach ich so jede stunde auf und so gegen 2-4 uhr in der früh verkrampft sich mein ganzer rücken inkl beide arme, die füße sind nur manchmal mitbetroffen, kann mich dann 2-5 minuten absolut nicht bewegen werd wach bzw bin wach dabei und dann is wieder weg... kA... Hilfeeee

Antwort
von dinska, 69

Ich kann mir da nur vorstellen, dass bei dir Nervenstränge blockiert werden und diese sich dann wenn du munter wirst wieder lösen. Vielleicht verkrampfst du dich zu sehr. Du solltest progressive Muskelentspannung nach einer CD erlernen und täglich bis zu drei Wochen ausüben, dann nur noch einmal die Woche und später nur noch bei Bedarf. Auch Essigbäder können entkrampfend wirken, kann man ein bis zweimal die Woche machen. www.gesundheitsfrage.net/tipp/essigbad

Antwort
von Irene1955, 54

Hm, es gibt gleich mehrere Gründe für Rückenkrämpfe (z.B. eine Verletzung des Rückens, Dehydrierung oder aber auch Gallensteine), die völlig unterschiedlich sind. Daher würde ich dir unbedingt empfehlen, das von einem Arzt abklären zu lassen - normal ist das auf alle Fälle mal nicht, gehört also untersucht.

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community