Frage von Denise38215, 33

Nackenwirbel ausgerenkt?

Ich war gestern morgen ganz normal duschen wie immer, wickelte mein Handtuch um den Kopf und zog meinen Pullover darüber, aber beim herüberziehen ging es nicht, weil dass Handtuch wohl zu groß war. Also zog ich kräfter und aufeinmal knackte mein Nackenknochen und fühlte sich an als würde dort etwas gerissen sein. Ich zog mich weiter an und hatte höllische Schmerzen die bis in die Brust zogen und konnte meinen Kopf nicht mehr bewegen. Ich fuhr sofort ins Krankenhaus, durch diese starken schmerzen und weil ich meinen Kopf nicht mehr bewegen konnte. Sie stellte eine muskuläre verspannung fest, was ich aber nicht glaube. Ich bekam eine Salbe rauf und Schmerztabletten mit. Ich nahm die Tablette ein und nacg einer Stunde konnte ich mich wieder bewegen und die Schmerzen ließen aushaltbar nach. In der Nacht zum Sonntag, fingen die Schmerzen wieder an, es sind stechende und ziehende Schmerzen. Man kann den Kopf kaum bewegen, es fühlt sich so an, als würde da ständig jemand gegendrücken. Aufjedenfall macht mir dass angst und ich kann meinen Kopf nicht mehr wie vorher bewegen. Kann mir jemand helfen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Denise38215,

Schau mal bitte hier:
Nacken Zerrung

Antwort
von Lexi77, 20

Hallo!

Warum glaubst du denn der Diagnose des Arztes nicht? Eine muskuläre Verspannung kann durchaus heftigst weh tun. Gerade in diesem Bereich. Ich spreche da aus Erfahrung. 

Einen ausgerenkten Wirbel, wie man so schön umgangssprachlich sagt, gibt es übrigens so wie man sich das vorstellt nicht. Das sind allenfalls kleine Blockierungen in den Wirbelgelenken. Ein guter Osteopath oder Manualtherapeut kann solche Blockierungen ganz vorsichtig lösen. Dann kann man in der Regel den Kopf auch wieder frei bewegen. 

Ich denke nicht, dass du eine schwerwiegende Verletzung durch diesen Mechanismus erlitten hast, da muss man schon eine deutlich höhere Gewalteinwirkung haben, bis da wirklich was kaputt geht.

Hast du mal versucht, ob deine Beschwerden durch Wärme besser werden? Z.B. ein warmes Körnerkissen auf dieser Stelle oder auch ein warmes Bad (am besten mit einem muskelentspannenden Badezusatz) können da manchmal wahre Wunder bewirken! Denn die Wärme entspannt die Muskulatur und dadurch werden dann auch die Schmerzen weniger, wenn Verspannungen die Ursache sind. 

Dass nach dem Nachlassen der Wirkung der einen Schmerztablette aus dem Krankenhaus die Beschwerden nicht weg sind, ist ja eigentlich logisch, wenn an der eigentlichen Ursache der Schmerzen, nämlich an der Verspannung nichts getan wird.

Also, versuche mal die Wärmeanwendung und nimm ruhig auch mal 1-2 Tage ein leichtes Schmerzmittel (bei mir hilft da immer ab besten Ibuprofen) ein. Wenn es dadurch dann nicht besser wird, musst du halt nochmal zum Arzt gehen und dir manuelle Therapie und/oder auch Massagen verordnen lassen. 

Gute Besserung! Lexi

Antwort
von Eindringer, 11

Ein osteopath kann dir da auf jeden Fall weiterhelfen. Hatte mal ähnliche Beschwerden. 

Mfg Eindringer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten