Frage von esswein33, 49

Nackenverspannung oder etwas mit der Lunge?

Am Mittwoch bin ich aufgestanden und alles war in Ordnung. Fünf Minuten danach ging es los: Schmerzen im Brustkorb, Husten, leichte Atemnot und auf dem Weg zur hatte ich starke Schmerzen im linken Brustmuskel, sodass ich mich unbedingt hinsetzen musste. Beim Sitzen ging es mir schon fast gut und ich habe eine miese Nackenverspannung feststellen müssen. Nach zwei Minuten massieren ging es mir auf einmal gut und jetzt ist fast Alles wieder so wie davor. Bis auf etwas Herzstolpern und manchmal kleine auftretende Schmerzen in der Brust, die auch nur ein paar Sekunden da sind, sind die anderen Symptome so gut wie weg. Ich habe die Tage davor mit offenem Fenster geschlafen und statt es beim Aufwachen zu schließen, habe ich die Decke weiter hochgezogen. Wie sind diese Symptome zu deuten? Es ist ja schon komisch, dass ich den Abend zuvor und auch beim Aufstehen nichts merkte, aber fünf Minuten danach die genannten Symptome da waren. Jetzt geht es mir auch schon wieder gut.und rauchen tu ich seit zwei Tagen nicht mehr.

Antwort
von dinska, 36

Ich würde zum Arzt gehen und mich untersuchen lassen, dann weißt du auch woran du bist. Wenn der Arzt nichts findet, dann kannst du an Verspannungen denken und nach alternativen Methoden suchen.

Antwort
von Mikelczik, 32

Ein Reflux macht auch solche Symptome. Die sind bei mir auch je nachdem was ich abends zuvor gegessen habe, am Morgen am stärksten und gehen dann mit der Zeit vorbei. Vielleicht hast du dich zusätzlich auch verlegen in der Nacht und dir deshalb eine Nackenverspannung zugezogen. Ich würde erstmal nichts machen, es sei denn, es tritt wieder auf. Dann kannst du ja prophylaktisch etwas gegen eine Erkältung tun: heißen Tee trinken, Inhalieren, viel Vitamin C.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten