Frage von Xpboost, 57

Nacken, HWS, Schulterproblem: wie erreiche ich dauerhafte Linderung?

Hallo zusammen, Ich muss ich mit einem unangenehmen Thema an Euch wenden. Seit geraumer Zeit habe ich ständige Nackenschmerzen HWS Bandscheibenvorwölbung. Arbeite im Schichtdienst am Band. Seit gut 2 Wochen kommt dazu,das mehrmals täglich folgende Beschwerden akut hinzukommen und wieder teilweise verschwinden. Früh morgens beim Aufstehen,kraftlos,und Verspannt und feuchte Fingerkuppen. Zittergefühl in den Oberarmen nicht sichtbar. (Mehrmals täglich,und wieder verschwindend) Das Gefühl der Kopf fällt nach vorne. Am Freitag war es so schlimm,dass ich meine Arbeit für ein Paar Minuten unterbrechen musste wegen der Überbelastung und des Zittergefühls in den Armen. Morgen habe ich endlich einen Termin beim Hausarzt,der wahrscheinlich wieder nur redet und Tabletten verschreibt. Bin 35 männlich. Sonst bin ich eigentlich ein ausgeglichener Mensch der zufrieden ist.

Wegen dem HWS- Nacken/Schulterproblem war ich schon bei zig Spezialisten. Linderung wurde zwar erreicht,aber nur für ein paar Wochen.

Was kann ich hier machen?

Antwort
von Saltwater, 24

Lass dich mal krank schreiben oder dir eine Kur verschreiben.

Und mach Übungen für Nacken und Schultern, Dehnung und Kräftigung.

Bei der Arbeit achte auf deine Haltung. Vielleicht machst du dort auch immer die gleiche einseitige Bewegung ? Dann mach zwischendurch immer mal die Gegenbewegung dazu.

Kommentar von Xpboost ,

Das ist ja das Problem,immer diese einseitige Bewegung in Brust/Schulterhöhe.(Schraubarbeiten im Akkord).über 300 mal am Tag.Ich werde Dehnübungen verstärkt machen.

Antwort
von zoerri75, 44

Wenn Du weißt dass Du eine Bandscheibenvorwölbung hast hast Du ein MRT machen lassen? Das wäre wichtig! Nur Tabletten bringen sicher nichts. Ich war eine Woche im Krankenhaus zur Therapie das hat gut geholfen, ich denke Du brauchst unbedingt eine Pause zur Regeneration.

Kommentar von Xpboost ,

Die Bandscheibenvorwölbung wurde durch das MRT festgestellt.Habe nächsten Monat einen Termin beim Orthopäden.

Vielleicht kann der mir helfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community