Frage von Cupido, 166

Nachwirkungen von Zeckenbiss?

Mein Vater hat sich im Sommer eine Zecke an der Wade eingefangen. Die Stelle an der die Zecke hing, war eine Weile rot und ein wenig schmerzhaft. Ein Borreliosetest fiel aber negativ aus. Jetzt hat er an der selben Stelle aber immer wieder Schmerzen. Können das noch die Nachwirkungen des Zeckenbisses sein? Kann das Testergebnis vielleicht auch falsch gewesen sein und es ist doch eine Borreliose?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von walesca, 150

Hallo Cupido!

Ideal wäre es, noch einmal einen ganz ausführlichen Test auf Borreliose zu machen. Aber so ein LTT Test ist sehr aufwändig und auch teuer. Ich weiß nicht, ob Deine Krankenkasse den bezahlt. Nur die Antikörper zu bestimmen nicht nicht aus für eine genaue Diagnose! Aber vielleicht hilft Dir ja auch dieser Tipp weiter. Damit kannst Du eine Gefahr von Spätfolgen des Zeckenbisses auf jeden Fall verhindern - wenn Du die Nosode lange genug anwendest. Aber der Arzt sollte sich die Stelle doch zusätzlich auch noch einmal ansehen!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/borreliose-infektion-was-hilft

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von waldmensch, 119

Hat er nicht vorsorglich Medizin bekommen ? Meine Hautärztin hat mir damals nach einen Zeckenbiss und Rötung gleich etwas verordnet.Ich weiß jetzt nicht ab wieviel Tagen nach einer Infektion man den Test durchführen sollte, vieleicht wurde er zu frühdurchgeführt und war deshalb negativ. Auf jedenfall sollte er damit noch mal sich beim Arzt vorstellen.

Alles Gute Waldmensch

Antwort
von DrDelventhal, 100

Wann ist die Blutuntersuchung erfolgt?

Sie kann auch nach einem Vierteljahr bis halben Jahr noch positiv werden. Am besten einen Neurologen fragen.

Antwort
von Amsel1, 81

Vielleicht doch nochmals den Arzt aufsuchen.

Antwort
von anonymous, 68

Ja, es gibt auch nur leicht infizierte Zecken, die können das menschliche Nervensystem angreifen. Und die Nachfolgen können noch Jahrzehnte später im Blut festgestellt werden und eben auch noch Jahrzehnte später diverse Nerven im Körper angreifen, macht sich bemerkbar z.B. durch starke Konzentrationsschwierigkeiten, diverse Körperticks, unkontrollierte Zuckungen und Verkrampfungen, Phantomschmerzen. Wurde ein ausgiebiger Bluttest gemacht? Daran kann man so etwas feststellen, ob man schon mal von einer infizierten Zecke gebissen wurde. Ich würde definitiv zum Arzt gehen, denn mir ist so nichts bekannt, dass man hinterher tun oder nehmen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten