Frage von Jaehrmiko, 222

nachts trocknet meine Nase

Huhu,

nachts wird meine Nase immer trockener - sie schwillt nicht an sondern ist einfach nur trocken und zwar extrem. tagsüber ist alles normal, keine symptome.

ich bin zwar allergisch gegen Milbenkot, dieser sollte aber durch mein Encasing sowie das lüften/auschütteln, behoben sein.

würde mich über einen guten rat freuen.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Mahut, 222

Hallo Jaermiko, vielleicht ist die Raumluft zu niedrig, hast du schon die Heizung an, dann kann es daran liegen, du kannst feuchte Tücher aufhängen oder eine Schüssel mit Wasser auf die Heizung stellen.

Wir rulamann schon schrieb, nehme mal Emsersalz Nasenspray und bevor du ins Bett gehst eine Nasendusche mit Emsersalz, danach noch Emser Nasenbalsam in jedes Nasenloch, dann sollte sich die Trockenheit in deiner Nase erledigen. Emser Nasenbalsam ist für trockene Nasen. Alles bekommst du in Apotheken oder auch unter den Namen Emcur auch im Drogeriemarkt

Mir hilft es habe kaum noch eine trockene Nase und die Allergien sind zurück gegangen.

Ich nehme die Nasendusche in der kalten Jahreszeit schon direkt nach dem Aufstehen und wenn ich von draußen wieder in die Wohnung komme.

Antwort
von Lyarah, 212

Ich kenne das Problem im Winter. Dann ist - durch das Heizen - die Raumluft extrem trocken in meinem Schlafzimmer.

Ich habe mir angewöhnt, im Schlafzimmer überhaupt nicht mehr zu heizen (in einem kühlen Raum schläft es sich sowieso angenehmer) und manchmal hänge ich dort auch noch meine Wäsche auf :-). Jetzt ist die Luft dort nie zu trocken - und meine am Morgen ausgetrocknete Nase gehört der Vergangenheit an. Einen Luftbefeuchter brauchte ich bisher noch nicht - ich behalte die Möglichkeit aber im Auge.

Falls bei dir also trockene Raumluft die Ursache sein könnte, lohnt es sich, über Luftbefeuchtungsmöglichkeiten nachzudenken.

Antwort
von WinniePuhh, 185

Das kann daran liegen, dass bei dir im Raum eine zu trockene Luft ist. Hast du die Heizung an? Lüftest du genügend?

Antwort
von rulamann, 164

Versuche es mit Meerwassernasenspray oder Emsersalz-Nasenspray. das wirkt befeuchtend und ist reinigend!

Viele Grüße rulamann

Kommentar von Jaehrmiko ,

Huhu,

ich danke dir für den tipp - ich würde nur gerne die ursache und nicht die symptome bekämpfen.

Kommentar von rulamann ,

Verantwortlich kann unter anderem eine reduzierte Raumluftfeuchtigkeit - etwa durch Klimaanlagen oder Heizungen - sein. Ist die Luft stark mit Staub belastet, kann die Nase ebenfalls austrocknen.....Bestimmte Medikamente können ebenfalls Auslöser sein - unter anderem Blutdruckmedikamente. Aber auch altersbedingte Schleimhautveränderungen, Stress und Rauchen tragen ihren Teil dazu bei.

Kommentar von walesca ,

Die Ursachen einer Hausstaubmilben-Allergie zu bekämpfen ist leider so gut wie unmöglich, da sich dieses Allergen wirklich überall im Haus befindet. Ein staubfreies Haus gibt es einfach nicht!! LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten