Frage von Tinkalein2110, 470

Nach Zomig -Nasal Anwendung kommt der nächste Migräneanfall schneller

Hallo, Normalerweise habe ich alle 14 Tage einen Migräneanfall, da kann ich fast die Uhr nach stellen. Mit Ibuprofen 600 bin ich aber einigermaßen gut durch den Arbeitstag (Tagesmutter) gekommen. Ich war danach aber nie schmerzfrei.

Deshalb hat mir mein Arzt Zomig nasal 5mg verschrieben, die mir überraschenderweise sehr schnell helfen. Ich bin spätestens nach einer halben Stunde schmerz- und beschwerdefrei. Leider ist es nun so, dass dann aber der nächste Anfall viel schneller kommt. Oft schon nach 5, spätestens aber nach 7 Tagen. Ich habe jetzt die erste Packung aufgebraucht, die hat aber leider nur einen Monat gehalten.

Hat jemand mit Zomig nasal auch schon Erfahrungen gemacht? Evtl. die gleichen wie ich. Ich hoffe immer noch, dass sich mein Körper darauf erst einstellen muss und sich die Abstände wieder erhöhen.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Tinkalein2110,

Schau mal bitte hier:
Medikamente Migräne

Antwort
von Emelina, 451

Arzneimittelinformationen Zomig Nasal 5mg/Dosis Nasenspray - Import Eurim Pharm:

Ähnlich wie andere Migränebehandlungen kann eine übermäßige Anwendung von "Zomig Nasal 5mg/Dosis Nasenspray - Import Eurim Pharm" zu täglichen Kopfschmerzen führen oder Ihre Migränekopfschmerzen verschlimmern. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass dies bei Ihnen der Fall ist. Möglicherweise müssen Sie die Anwendung von "Zomig Nasal 5mg/Dosis Nasenspray - Import Eurim Pharm" einstellen, um diese Probleme zu beheben.

http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-info...

Antwort
von Emelina, 390

Normale Schmerzmittel, wie Ibuprofen, wirken bei Migräne oft nicht ausreichend. Triptane, wie Zomig (Zolmitriptan), helfen ausschließlich bei Migräne. Sie haben eine komplett andere Wirkungsweise. Triptane soll man aber nicht zu häufig einnehmen/anwenden, da sonst ein so genannter Medikamentenkopfschmerz hinzukommen kann.

Die Schmerzklinik Kiel empfiehlt zwar bei den Triptanen:

Unabhängig von der Höhe der Dosis sollten Sie unbedingt beachteten, dass Sie das Mittel pro Monat an nicht mehr als 10 Tagen einnehmen, da sonst die Gefahr eines Dauerkopfschmerzes aufgrund Medikamentenübergebrauchs besteht.

http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/migraene-wissen/anfallsbehand...

Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass auch schon bei 4 – 5-maliger Einnahme pro Monat zusätzliche Kopfschmerzattacken auftreten können.

Unter den Triptanen gibt es viele verschiedenen Arten und Darreichungsformen. Möglicherweise ist ein anderes Triptanpräparat besser für dich geeignet. Da der Körper sich nicht auf das Triptan einstellt, muss das Medikament dem Körper angepasst werden. Besprich das am Besten mit deinem Neurologen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community