Frage von HerrVorragend, 909

Nach Wasserlassen in der Nacht plötzlich starker Schwindel, Schweißausbruch + Kopfdruck

Während einer unruhigen Nacht verspürte ich gegen 02:30h das Bedürfnis wasserzulassen. Schon kurz vor dem Beenden spürte ich plötzlich starken Schwindel, Druckgefühl in der Brust und einen erhöhten Kopfdruck. Ich dachte, ich sacke gleich zusammen. Im Bett angekommen, bekam ich noch einen heftigen Schweißausbruch. Danach schlief ich mehr schlecht als recht wieder ein. Habe nach dem Aufstehen vorsorglich den Blutdruckgemessen. Alles ok! Nun sitze ich normal auf der Arbeit ohne Einschränkungen. Was kann das gewesen sein?

Antwort
von Hulda, 841

Klingt nach Problemen mit dem Stoffwechsel. Das sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Schon wegen dem Schwindel und dem Druckgefühl auf der Brust sollte der Arzt gründlich nachforschen, was die Ursachen für diese Beschwerden waren. Lass dich also bitte untersuchen. Gute Besserung.

Antwort
von walesca, 909

Hallo HerrVorragend!

Ich würde das zur eigenen Sicherheit doch mal vom Hausarzt klären lassen. Das könnten auch schon mal Anzeichen eines leichten Infarktes sein, die nicht immer typisch verlaufen. Gerade die frühen Morgenstunden sind dafür anfällig. Ein EKG kann das aber klären - ggf. auch in der hausärztlichen Notfallpraxis am Wochenende! Frag den HA auch mal, wie Du bei künftigen Zwischenfällen reagieren sollst. Ich möchte Dir wirklich keine Angst machen, aber das solltest Du schon ernst nehmen und abklären lassen!!

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von strudel, 720

Bist du eventuell in eine hormonellen Umschwung? Wechseljahre können beim Mann und der Frau spürbar sein. Falls das nicht der Fall ist, würde ich wegen des Schwindels evtl zu einem HNO gehen, sollte das nochmal vorkommen.

Antwort
von anonymous, 640

Lieber HerrVorragend,

war das ein einmaliger Vorfall oder kam das schon häufiger vor? Insbesondere heftiges Schwitzen bzw. Nachtschweiß deuten eigtl auf eine Abwehrreaktion des Körpers hin. Neben vielen harmlosen Dinge kann es, wie hier schon erwähnt wurde, natürlich ein Infarkt gewesen sein. Es kann aber auch eine schleichende Krankheit sein. Einige ihrer Symptome lassen sich auch hier wiederfinden http://plasmozytom.info/ Bevor Sie aber beunruhigt sind, sollten Sie einen Arzt um Rat fragen. Der Arzt wird hoffentlich schnell die Ursache dafür finden. Außerdem sollten Sie sich gut beobachten und Warnsignale ihres Körpers beachten. Ärztlicher Rat sollte lieber einmal zuviel als zu wenig eingeholt werden.

Alles Gute

Antwort
von Amsel1, 544

Das ist eine Sache die solltest du umbedingt vom Arzt abklären lassen.

Antwort
von anonymous, 528

Habe die Ratschläge befolgt und bin zum Arzt. EKG völlig normal. Vermutung ist, dass aufgrund einer sportlichen Belastung am Vortag, des Aufstehen im Halbschlaf sowie des Wasserverlustes Kreislauf, Blutdruck und Mineralhaushalt plötzlich in den Keller gerutscht war. Der Schweißausbruch war eine Reaktion des Stoffwechsels. Sicherheitshalber wird kommende Woche noch ein Ultraschall gemacht.

Antwort
von anonymous, 500

War das erste Mal in diesem Ausmaß. War schon mal vor längerer Zeit, aber da führte ich es auf eine durchzechte Nacht zurück. Nächste Woche folgt Belastungs-EKG und Ultraschall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community