Frage von kariulka, 76

Nach Nierenkolik im Urin kleines ganz weiches Stück ausgeschieden. Was ist das?

Erstmals hatte ich eine Nierenkolik (bin 73jährig). Im Urin wurde ein kleines ganz weiches Stück, wie ein Gewebe, ausgeschieden. Nach der Ausscheidung dieses Stücks war der Schmerz sofort total weg. Zwei drei Tage später waren nochmals noch kleinere ganz weiche Stückchen im Urin. Ist das wirklich ein Nierenstein? Warum frage ich: Ich soll nun auf ärztliche Empfehlung Diät für Nierensteine einhalten.

Antwort
von dinska, 70

Das beste wäre, dieses Stück auszufiltern und dem Arzt zeigen.

Bei mir ist als ich jung war mal ein größeres Stück abgegangen und ich habe es leider weggespült und man tippte auf eine Fehlgeburt, was es aber nicht war. Der Arzt meinte, ich hätte es mitbringen sollen, dann wäre mir viel an Krankenhausaufenthalt erspart geblieben.

So kann man eben nur raten. Ich würde trotzdem dem Rat des Arztes folgen, denn es ging ja von den Nieren aus.

Ich wünsche dir gute Besserung!

Kommentar von kariulka ,

Alles habe ich dem Arzt gegeben und er hat es ins Labor weitergeleitet. Leider seien die Stücke zu klein gewesen für eine Untersuchung.

Ich habe einfach Mühe zu glauben, dass Teile von einem Nierenstein oder Gries ganz weich wie Gewebe sein können. Und ich nun wegen Nierensteinen (die ich vermutlich gar nie hatte sondern abgestorbenes Gewebe) möglichst keine Milch und keinen Schwarztee mehr trinken soll. 

Kommentar von dinska ,

Da würde ich die Meinung eines 2. Arztes einholen und die Nieren gründlich untersuchen lassen. Einfach so auf Verdacht, würde ich die Diät auch nicht machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten