Frage von Ngc584, 31

Nach Krankengeldbezug oder zum Jahresende eine Endabrechnung für die Steuer?

Ich bin gerade im Krankengeldbezug. Bisher hatte ich von der Krankenkasse eine berechnung zu dem Täglichen Krankengeld bekommen bzw schon 2 oder 3 mal eine zahlung der Kasse.

Jetzt Frage ich mich ob ich nach ende des Krankengeld bezugs bzw zum Jahresende eine separate abrechnung bekomme. Da mich mein Arzt immer für 2 Wochen Krank schreibt bekomme ich wohl auch scheinbar immer für den Zeitraum das geld überwiesen. Muss ich dann jetzt die entsprechenden Beträge extra Notieren bzw dann die abrechnungen zusammen halten um am Jahresende den Gesamtbetrag für die Steuer zusammen zu haben?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von sonne123, 22

Hallo Ngc584,

mein Mann war 2015 ein paar Monate krank und hat von der Krankenkasse eine Bescheinigung wegen des Bezuges von Lohnersatzleistungen erhalten. Hier ist der Zeitraum sowie die Höhe der Entgeltleistung aufgeführt zur Vorlage beim Finanzamt. Sollte die Bescheinigung noch nicht vorliegen, ich denke spätestens Februar 2017 müsste es der Fall sein, dann wende dich bitte an deine KK. 

Gute Besserung und liebe Grüße

Antwort
von RHWWW, 16

Hallo,

die Krankenkasse meldet die Krankengeldhöhe im Januar oder Februar maschinell direkt ans Finanzamt. Über diese Meldung erhält man automatisch einen Brief.

Gruß

RHW

Kommentar von sonne123 ,

Dann muss man das Schreiben von der KK nicht mit schicken als Nachweis, weil die Höhe des Krankengeldes den Finanzamt schon bekannt ist?Habe meine Steuererklärung vom letzten Jahr noch nicht erledigt, darum würde es mich interessieren...

Kommentar von RHWWW ,

Nein, das Schreiben der Krankenkase braucht man nicht beizufügen.

Das Finanzamt möchte nur dieselben Zahlen auch mit Unterschrift des Steuerzahlers. Falls ein Versehen der Krankenkasse vorliegen sollte, kann man auch dem Steuerzahler Vorwürfe machen (dass er die offensichtliche Unrichtigkeit nicht bemerkt und bei der Krankenkasse beanstandet hat).

Das gleiche Prinzip gilt auch bei der Steuerbescheinigung des Arbeitgebers (die dieser auch maschinell ans Finanzamt übermittelt).

Kommentar von sonne123 ,

Danke für die Hilfe :-) LG 

Kommentar von RHWWW ,

Gern geschehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community