Frage von englishrose53, 40

nach Bronchitis Atemprobleme

Hallo, habe wieder eine Frage an Euch. Vor 2 Wochen bekam ich eine fiebrige Bronchitis. Wegen meiner Herzerkrankung ( zwei Bypässe, 1 Herzklappe) bekam ich gleich Antibiotika eine Woche lang. Nach 10 Tagen war ich wieder gesund, bis auf Husten. Dann hatte ich Freitag eine Herzkatheteruntersuchung ( Kontrolle). Samstag Abend bekam ich ganz plötzlich starke Schmerzen beim Atmen in der rechten Lunge. Es wurde so stark, dass mein Mann mich in der Nacht ins Krankenhaus brachte. Die Untersuchungen dort ergaben nichts. Kein Infarkt, keine Lungenembolie! Starke Schmerzmittel halfen, so dass ich wieder atmen konnte. Damit schickte man mich wieder nach Hause. Fühle mich sehr schwach, aber was könnte dies sein? Muss weiter Schmerzmittel einnehmen. Mein Hausarzt ist jetzt drei Tage nicht da. Danke Euch im voraus für Eure Antworten.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo englishrose53,

Schau mal bitte hier:
Herz Atemnot

Antwort
von Alois, 40

Hallo englishrose53,

nun, z.B. bei der Rechtsherzkathederuntersuchung wird der flexible Schlauch immerhin bis in die rechte Herzkammer und in die Lungengefäße geführt; das kann schon eine bestimmte Reizwirkung haben, insbesondere wenn zusätzlich eine Bronchitis besteht und/oder bestand.

Mein Rat: Wenn die Schmerzen weiterbestehen sollten, empfehle ich eine nochmalige Kontrolle, vielleicht durch einen anderen Arzt oder durch ein Alternativ-KH - keinesfalls sollte eine pulmonale Hypertonie übersehen werden.....

Liebe Grüße, Alois

Kommentar von englishrose53 ,

danke für die Antwort Alois, hat mir weiter geholfen. Im Moment fühl ich mich nur nicht in der Lage. Gruß Englishrose

Kommentar von Alois ,

Gern geschehen!

Gute Besserung und liebe Grüße, Alois

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community