Frage von Mercedesfan55, 545

Musterung und große Angst davor

Hallo! Bei uns in Österreich ist die Musterung Pflicht und auch ich muss kommende Woche zur Musterung. Dazu habe ich ein paar Fragen. Die 1. Frage wäre: Muss der Arbeitgeber für diesen Tag frei stellen oder muss ich mir Urlaub nehmen? (Ich mache eine Ausbildung) 2.Frage: Ich habe gehört, dass man sich bei der Musterung komplett nackt ausziehen muss, es sitzt sogar eine Schreibkraft daneben, die zuschaut und der Arzt greift bei jedem Jungen anal nach der Prostata, ob dort alles in Ordnung ist. Was davon stimmt?

• Ich habe mich umfassend informiert. Wenn man bei der ersten Ladung nicht kommt, bekommt man noch 2 "verschärfte" Ladungen zur Musterung hinterher. Die 3. Ladung kommt dann per Einschreiben, weil die ja nicht beweisen können, dass ich die Ladung nicht bekommen haben. Erst nach dem Einschreiben kommt die Polizei. Übrigens ist die Verweigerung, zur Musterung zu gehen, keine Straftat, sondern nur eine Ordnungswidrigkeit.

Freue mich auf eure Antworten, weil ich totale Angst davor habe

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rulamann, 545

Hier siehst du wie es abläuft. Dein Arbeitgeber muss dich für 2 Tag freistellen. Ich finde dass du keine Angst haben musst:-))

Viele Grüße aus Deutschland von rulamann

Kommentar von Mercedesfan55 ,

Dieses Video hat mir sehr geholfen.

Kommentar von rulamann ,

Dann bin ich aber froh und danke dir für den Stern :-))))

Antwort
von StephanZehnt, 439

Hallo Mf..,

in AT besteht eine Stellungspflicht ab 18 J. für männliche Staatsbürger. Wenn Du Deiner Stellungspflicht nachkommst muss Dein Arbeitgeber Dich freistellen. In der Stellungskundmachung (PDF-Datei siehe Link ) steht wenn man dran ist Dies kann man zur Not ausdrucken und dem Chef vorlegen!

http://www.bmlv.gv.at/rekrut/stellung_einberufung/stellung.shtml

Wenn man nun dies alles nicht möchte gibt es auch in AT einen Zivildienst. Auch bestimmte Glaubensgruppen müssen nicht zur Stellung! Ich glaube nicht das der Arzt bei der Stellungsuntersuchung nach der Prostata sieht. Meines Wissens kommen die Prostataprobleme erst deutlich später! Ich schätze man legt viel mehr Wert auf Herz-Kreislauf -Lungenfunktion udgl..

In Deutschland

  • Urinscreening,

  • Prüfung der Sehschärfe s.c. und ggf. c.c.,

  • Audiometrie (Hörtest)

  • Auskultation des Herzens,

  • Messung von Puls und Blutdruck in Ruhe und nach Belastung,

  • Auskultation der Lunge,

  • Palpation (tasten , fühlen) des Hodens,

  • Abklärung der medizinischen Sachverhalte, die Anlass zur Durchführung der Grunduntersuchung gaben.

Über die Ausweitung dieser umfangsbegrenzten Untersuchung (Durchführung weiterer Untersuchungsschritte bis hin zur vollständigen Grunduntersuchung) entscheidet der Arzt im Rahmen seines ärztlichen Ermessens nach Lage des Einzelfalles.

In AT wird es nicht viel anders aussehen. Wenn Du zu dem Arzt sagst ich habe da Beschwerden (Prostata) wird man dies natürlich untersuchen!

VG Stephan

Antwort
von elliellen, 408

Hallo! Bei uns in Deutschland war es so, als es hier noch die Wehrpflicht gab, dass man statt dessen den Zivildienst machen konnte. Das musste man dann direkt bei der Anmeldung angeben und die eigentliche Musterung fiel dann weg.

Ich persönlich finde den Zivildienst ohnehin viel besser, da man dort einen sozialen Dienst leistet und meistens in einer pflegerischen Einrichtung tätig ist, wo Hilfe gebraucht wird.

Zur Musterung selbst können dir ja die Herren hier noch antworten.

Kommentar von Mercedesfan55 ,

Du bist also weiblich?

Das musste man dann direkt bei der Anmeldung angeben und die eigentliche Musterung fiel dann weg

Auch wenn man angibt, den Zivildienst machen zu wollen, wird man gemustert.

Quelle: Eigener Bruder, der schon bei der Musterung war.

Kommentar von rulamann ,

Wenn dein Bruder schon gemustert wurde, wieso stellst du ihm dann nicht die Fragen!?

Kommentar von Mercedesfan55 ,

Weil mir das unangenehm wäre.

Kommentar von xUnity ,

Aber es ist doch dein Bruder, vor dem brauchst du dich doch nicht schämen :c

Kommentar von Mercedesfan55 ,

Doch, das muss ich. Er ist nämlich ein homophober Mensch und würde mich verprügeln, wenn er erfahren würde, dass ich homosexuell bin.

Kommentar von xUnity ,

Dein Bruder würde dich verprügeln? Ach du meine Güte.

Kann es sein, das du deswegen solche Angst hast darüber zu sprechen?

Kommentar von Mercedesfan55 ,

Ja. Das ist auch ein Grund, warum ich nicht in der Kaserne darüber sprechen möchte. Mein Bruder hat mal den Grundwehrdienst geleistet und da könnte es doch sein, das er was zu hören bekommt, was nicht sein sollte.

In meiner Familie weiß jedenfalls noch niemand, das ich homosexuell bin.

Kommentar von xUnity ,

Aber das kann doch nicht so weitergehen :c

Kommentar von Mercedesfan55 ,

Das wird leider schon so weiter gehen. Wenn ich meiner Familie überhaupt sagen würde, dass ich homosexuell bin, dann erst, wenn ich ausgezogen bin.

Antwort
von AlmaHoppe, 300

Hallo...

hier für Dich noch einen Bericht über die Stellung bei Euch in Österreich:

www.juraforum.de/lexikon/musterung

unter Punkt III wird ausführlich die Musterung(Stellung) in Österreich beschrieben !!!

AH

Antwort
von Soldat, 321

Vor der Musterung brauchst du keine Angst zu haben. Nackt ausziehen musste man sich zu meiner Zeit - vor 30 Jahren. Heute wird man nur normal medizinisch untersucht. Ich glaube nicht, dass es da großartige Unterschiede zwischen Ö und D gibt.

Auch das Militär muss die keine Angst machen. Hier gilt der Spruch nach wie vor: "ein Mann ohne Militärerfahrung ist kein Mann!" Hier den weichgespülten Zivildienst zu bevorzugen ist typisch weiblich... :-)

Mein Sohn war Zeitsoldat und hatte es um einiges härter und schwerer, als die Wehrdienstleistenden. Trotzdem will er die Zeit nicht mehr missen!! ICH kann dazu sagen: aus einem pubertierenden verweichlichten Jüngling ist ein Mann geworden - und zwar einer der sich durchsetzen kann, gelernt hat zu kämpfen und sich zu behaupten.

Lass also die Untersuchung über dich ergehen - es ist nichts anderes als eine normale Untersuchung beim Arzt. Sollte die Analuntersuchung trotzdem gemacht werden, siehe es als präventive Untersuchung an! Denn wenn etwas nicht stimmt ist es besser wenn man es rechtzeitig entdeckt!!

Kommentar von Mercedesfan55 ,

Kann ich die Analuntersuchung verweigern?

Kommentar von rulamann ,

Ja!

Kommentar von Mercedesfan55 ,

Hat das keine negativen Auswirkungen für mich?

Sie müssen das ja machen...

Kommentar von rulamann ,

Auch in Österreich gibt es ein Grundgesetz, dass da heißt, dass die Menschenwürde als oberster Wert des Grundgesetzes gilt.

Kommentar von Mercedesfan55 ,

Inweifern wird die Menschenwürde mit solch einer Untersuchung verletzt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten