Frage von dundee, 13

Muss man als Kind von Abhängigen Alkohol/Drogen vorsichtiger sein?

Ist eine Abhängigkeit von Alkohol/ Drogen vererbbar? Muss man als Kind von Abhängigen mehr auf sich acht geben? Ein Bekannter hat einen Alkoholiker als Vater und er meint, dass das genetisch veranlagt wäre... Ist das wirklich so? Das wäre ja schrecklich.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 3

Es trifft oft labile Menschen, dass sie abhängig werden und das kann schon veerbbar sein. Die Art der Abhängigkeit aber nicht, es ist häufig auch eine Charakterfrage und wie die Abhängigkeit der Eltern erlebt wird. Wenn man eine starke Abneigung entwickelt, weil einen dieser Zustand anekelt, wird man eher nicht alkoholabhängig. Direkt genetische Veranlagungen zur Abhängigkeit glaube ich nicht, dass es sie gibt. Meist ist es nur eine bequeme Ausrede, um sich nicht mit sich und seinen Süchten auseinanderstzen zu müssen.

Antwort
von Sandy46, 6

Suchtkrankheiten sind nicht in den Genen vorhanden, können aber im Elternhaus "erlernt" werden. Wer als Kind ständig sieht, dass seine Eltern trinken, hat eine geringere Hemmschwelle es selbst auch zu tun. Aber nicht jeder der hin und wieder Alkohol trinkt, ist gleich Alkoholiker. Das schlechte Beispiel der Eltern sollte deinen Bekannten jedoch davon abhalten, selbst übermäßig viel zu trinken.

Antwort
von rulamann, 4

Ja man muss mehr auf sich acht geben, denn Kinder von alkoholkranken Eltern haben eine erhoehte Gefaehrdung selber eine Suchterkrankung zu entwickeln. Wenn schon die Eltern wiederholt ohne Mass und Ziel zu Alkohol greife, ist es schwer fuer einen Jugendlichen sich dagegen abzugrenzen.Es eher fruehzeitig zur Selbstverstaendlichkeit Alkohol zu trinken. Ein schlechtes Vorbild von Eltern spielt also ebenfalls eine grosse Rolle. Sag deinem Freund, dass er auf sich aufpassen soll.

Antwort
von Gretel, 6

Die Gefahr ist schon ein wenig erhöht, einfach weil das Kind nichts anderes sieht. Es hat die süchtigen Eltern als Vorbild und weiss, zumindest die ersten Jahre über, nichts anderes und weiss nicht, dass das nicht gut ist. Erst mit zunehmendem Alter kann das Kind dann eigene Entscheidungen treffen. Und das wird ein Leben lang nötig sein, immer wieder die richtige Entscheidung zu treffen. Aber im Grunde geht uns das ja allen so.

Antwort
von schanny, 5

Ein ganz klares NEIN! Ich hatte auch einen Alkoholiker als Vater und ich werde mich dafür hüten überhaupt in eine Abhängigkeit hinein zu geraten. Genetisch ist das nicht vererbbar, das ist Quatsch. Eigentlich sollte man als Kind von Drogen-oder Alkoholabhängigen Eltern gerade wissen, was so eine Sucht mit sich bringt. Da wird man freiwillig abstinent bzw. geht sehr bewusst mit solchen Genussmitteln um.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community