Frage von aylin27, 98

Muskelverspannung und HWS-Syndrom, was macht der Physiotherapeut?

Hallo, Ich habe seit geraumer Zeit sehr starke Verspannungen im Nackenbereich und es wurde ein so genanntes HWS-Syndrom festgestellt, heute habe ich ein Rezept über 6 Physiotherapie Termine erhalten und würde nun gerne wissen, was ein Physiotherapeut in solchen Fällen macht. Über Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen.

Antwort
von Schnuffi, 54

Der Physiotherapeut wird erst einmal einen Befund erstellen, d.h. dich untersuchen, denn "HWS-Syndrom" sagt gar nichts aus. Das bedeutet nichts anderes als Beschwerden im HWS-Bereich. Bei der Befundung stellt der Therapeut fest, wovon deine Beschwerden kommen, welche Muskeln verkürzt oder insuffizient sind, wie der Zustand bzw. die Beweglichkeit deiner Halswirbelsäule ist usw. Danach richtet sich dann die Behandlung: Lockerung, Dehnung und Kräftigung der entsprechenden Muskulatur, manuelle Therapie der HWS, evtl. Verbesserung der HWS-Beweglichkeit.

Antwort
von mellitus56, 66

Er wird mit dir Übungen zur Entspannung, Mobilisierung und Stärkung der betroffenen Stellen machen. Vielleicht auch Massage oder Wärmeanwendungen. 

6 Termine sind allerdings genau für nichts. 
Für eine wirklich nachhaltige Besserung ist langfristiges tägliches Üben notwendig. Am besten eine Kombination aus Dehnungs-(Mobilisierungs)übungen und Kraftübungen. Die besten Übungen sind aus dem Yoga übernommen. Täglich 1 Stunde gezieltes sanftes Yoga ist das Beste was man für sich tun kann. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten