Frage von Wolfgang675, 564

Muskelverkürzung im Nacken bereich deswegen Muskelsteifheit ?

Der Ortopähde sagte mir ich habe eine Deutliche Muskelverkürzung im Nacken ausgelöst durch meine Schonhaltung nehme ich an weil ich seit 4 Wochen dauerschmerz habe und Bewegungssteifheit der Nacken Muskulatur und ich kann mich nicht Bücken und beim Gähnen verkrampft sich meine Muskulatur im Linken Bereich

Wie kriegt man diese am besten und shcnellsten weider raus ?

Kann ich deswegen mein Kopf nicht Bewegen weil meine Muskeln zu kurz sind ?

Da ich nicht geröngt werden durfte aufgrund meiner Eltern wegen Einwilligung verschieben die das auf 12 September

Antwort
von dinska, 564

Bisher habe ich nur hehört, dass sich die Bänder verkürzen und die Muskeln erschlaffen. Aber ist auch egal. Auf alle Fälle kannst du was tun. Viel Wärme, Kirschkernkissen auflegen und am besten eine Infrarotlichtlampe täglich 10-15 Minuten auf den Nacken strahlen lassen. Anschließend nach der Erwärmung kannst du noch paar Übungen machen. Lege die Hände um den Hals und reibe mit den Fingern nach oben die Hände kräftig hin und her bis 20 mal, dann die Finger nach unten und wieder reiben. Die Schulterblätter senken und die Halswirbel lang ziehen, dann das Kinn vorsichtig senken, den Zug spüren und wieder heben und den Kopf in den Nacken legen, wieder die Hände um den Hals legen und die Nasenspitze soweit es geht nach rechts drehen, zur Mitte zurück und dann nach links. Immer schön gleichmäßig atmen. Mindestens einmal täglich machen. Viel Glück!

Antwort
von gerdavh, 498

Hallo Wolfgang, es ist ganz normal, dass sich die Muskeln bei Schonhaltung über 4 Wochen verkürzen. Das geht leider ganz schnell. Du solltest vorsichtige Dehnübungen machen, am besten holst Du Dir eine Verordnung für eine Physiotherapie, dann ist das bald wieder in Ordnung. Selbstverständlich kannst und sollst Du sogar Deinen Kopf bewegen. Je weniger Du machst, umso schlimmer wird es. Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten