Frage von sportskanoneLB, 122

Muskel- oder Sehnenprobleme?

Hallo, ich habe seit 3 Monaten Probleme mit meinem linken Fuß. Ich bin vor 3 Monaten im Turnen umgeknickt und seitdem schmerzt mein unteres Sprunggelenk. Mir ist auch aufgefallen, dass ich seit dieser Zeit vermehrt umgeknickt bin, und das immer mit dem linken Fuß. Kann es sein, dass deshalb mein Fuß die ganze Zeit bei erhöhter Belastung schmerzt (beim Gehen schmerzt er nicht, aber beim Sport). Außerdem habe ich noch ein 2. Problem: Ich habe seit einiger Zeit (bestimmt auch schon 3 Monate her oder sogar länger) Sehnen- oder Muskelprobleme, ich weiß nicht was schmerzt. Die Schmerzen sind ca. 8 cm über dem Außenknöchel am schlimmsten. Die Außenseite meines linken Beines schmerzt, wenn ich es erhöht belaste oder wenn ich drauf drücke. Der Schmerz verläuft vom unteren Sprunggelenk bis zur Außenseite meines Knies. Die ganze Außenseite schmerzt, wenn ich drauf drücke. Was kann das sein? Soll ich zum Arzt (ist ja schon seit längerer Zeit so)? Oder soll ich mich einfach nur schonen und die PECH-Regel befolgen? Hängt das mit meinen Sprunggelenksschmerzen zusammen (geht vom Sprunggelenk bis zum Knie)? Danke schon Mal für Antworten!

Antwort
von dinska, 122

Ja, ich würde unbedingt mal zum Arzt gehen, wenn es schon so lange dauert. Dann weißt du auch, was es ist und kannst besser auf die Suche gehen, was man noch machen kann. Denn wenn man nicht weiß, was es ist und was die Auslöser sind, kann man auch schlecht Ratschläge erteilen.

Antwort
von walesca, 91

hallo sportskanoneLB!

Bei so anhaltenden Beschwerden würde ich Dir empfehlen, mal in eine spezialisierte Fuß-Ambulanz zu gehen. Die kennen sich damit noch viel besser aus als jeder Orthopäde. Bitte schau mal in diesen Tipp.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/staendig-schmerzen-in-den-fuessen-das-muss-...

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort
von anonymous, 76

Hallo sportskanoneLB,

Du solltest zur Untersuchung einen Arzt aufsuchen. So wie Du schreibst wird es dann auf eine manuelle Behandlung hinauslaufen (Manuelle Therapie, Osteopathie oder Chiropraktik). Beide Sprunggelenke und auch das Wadenbeinköpfchen sollten dann auf eine Gelenkfunktionsstörung bzw. Blockierung hin manuell untersucht und ggf. behandelt werden. Die Beschwerden an der Außenseite kann von der muskulären Schutzspannung kommen, die immer dann auftritt wenn ein Gelenk nicht richtig funktioniert. Wird wohl ohne kompetente therapeutische Hilfe nicht von alleine weggehen.

Gute Besserung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community