Frage von Mohrruebe, 13

Müssen Profisportler sich auf eine bestimmte Art ernähren?

Gerade jetzt ist das Thema Profi-Fussball ja absolut in. Mich würde interessieren, ob die Profifussballer, oder andere Sportler aus dem Profibereich, essen können was sie wollen, oder ob sie sich einer bestimmten Ernährung unterziehen müssen. Wäre ja eigentlich logisch, oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MareikeKoch, 7

Liebe Mohrruebe,

wie du richtig vermutet hast, müssen Profisportler, also auch Profifußballer, besonderen Wert auf ihre Ernährung legen.

Ein Fußballer verbraucht etwa 13-15 kcal pro kg Körpergewicht pro Stunde. Bastian Schweinsteiger, z.B. wiegt etwa 79 kg. Das bedeutet: 15x79kgx1,5h= 1778 kcal, die allein bei einem 90-minütigem Spiel verbraucht werden.

Ganz wichtig ist, dass die Glykogen-Speicher, die bei der Energieversorgung der Muskeln eine wichtige Rolle spielen, vor dem Spiel gefüllt sind. Daher sollte die Ernährung vor dem Wettkampf kohlenhydratreich sein.

Aus diesem Grund bekam die deutsche Nationalmannschaft von DFB-Koch Holger Stromberg vor dem Spiel am vergangenen Samstag Nudeln und viel Gemüse zum Frühstück serviert. Es ist jedoch wichtig, dass eine umfangreiche Mahlzeit genug Abstand zum Wettkampfstart hat, denn: die Verdauung benötigt auch Energie, die dem Spieler dann auf dem Platz fehlen würde.

Nach dem Spiel müssen die verbrauchten Glykogenvorräte, Proteine, die durch Energieverbrennung, Muskelfaserschädigung, Enzyme und Hormone verbraucht wurden, und Vitamine wieder ersetzt werden. Direkt nach dem Spiel sind Glukosetransport und die Glykogensynthese sehr aktiv. Eine zeitnahe Kohlenhydrataufnahme (30 Minuten nach dem Spiel) kann dann dabei helfen, die Glykogenspeicher wieder aufzufüllen. Deswegen verlässt Stromberg stets bereits in der 70. Minute die Tribüne um für die Spieler in der Kabine Shakes und eine weitere Portion Nudeln zuzubereiten. :)

Viele Grüße wünscht Mareike vom MetaCheck-Expertenteam!

Antwort
von Ente63, 4

Hallo Mohrruebe!

Soviel ich weiß bekommt jeder Sportler der eine Profilizenz hat einen Plan mit allen Produkten die er konsumieren darf und auch welche nicht. Das betrifft nicht unbedingt die Nahrungsmittel, sondern eher Nahrungsergänzungsmittel bzw. solche die leistungssteigernde Substanzen enthalten.

Somit kann wahrscheinlich auch festgestellt werden was im Falle eines evtl. positiven Dopingtests dazu geführt hat.

Ich schreibe deshalb wahrscheinlich weil es ja immer wieder neue Mittel gibt auf die Dopingtests nicht ansprechen. Und wenn das Mittel nachgewiesen werden kann gibt es wieder was neues was noch unentdeckt bleibt.

Lance Armstrong hat ja auch nie was genommen...

Liebe Grüße und viel Spaß heute beim Fußballschauen ;-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community