Frage von Klose1337, 47

Müdigkeit/Brennende Augen?

Bin immer sehr Müde und Antriebslos. Oft ein Stechen im Rücken unter den Schulterblättern bzw. vorne Herzgegend, Verdauungsprobleme und sehr brennende Augen. Umso mehr die Augen brennen umso Müder und träger werde ich. Der Zustand hält nun schon 4 Wochen an.

Schilddrüse/Herz (hoher Puls aber keiner weis warum) wurde soweit ausgeschlossen.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von alessam, 36

Hallo Klose1337,

Warst du denn schonmal beim Orthopäden deswegen? Und wie hoch ist denn dein Puls? Du kannst es mit Augentropfen probieren, falls deine Augen trocken sind. Du kannst es mal mit vitasprint bzw anderen Vitamin B Komplexen probieren. Müdigkeit kommt oft von VitaminB Mangel.

Liebe Grüße 

Antwort
von bethmannchen, 23

Stechen im Rücken unter den Schulterblättern bzw. vorne Herzgegend, Verdauungsprobleme

Ich kann mir vorstellen, dass das festsitzende Blähungen sind. Die strahlen mit Schmerzen bis unter die Schulterblätter aus und verursachen auch Herzbeschwerden bzw. Enge in der Brust und können einen richtig krank machen. 

Erst wurde der Darm träge, alles fängt darin an zu gären, und es entstanden Blähungen. Zuletzt mag man sich überhaupt nicht mehr vernünftig bewegen, weil der vollgestopfte Darm sich das nicht gefallen lassen will. Das macht insgesamt träge und Antriebsarm, weil jede Bewegung zuletzt schmerzhaft wird. Und auch das Augenbrennen kann daran liegen. Dein Darm möchte da etwas los werden, kann er aber gerade nicht.

Du solltest ein "Abführwochenende" einlegen, um deinen Darm einmal gründlich zu putzen. Damit kannst du nichts falsch machen. Mach das aber besser nicht an einem Arbeitstag. Versuch macht kluch ;-)

Am besten in der Apotheke Macrogol besorgen. Du brauchst mindestens fünf Beutel Granulat. Du mischst dann vier Beutel mit der entsprechenden Menge Wasser und einen mit der richtigen Menge Fruchtsaft (einfach damit man das ganze überhaupt runterbekommt). 

Von der Mischung trinkst du über den Tag verteilt vor den einzelnen Mahlzeiten des Tages eine Portion, bis alles aufgebraucht ist. Das macht man übrigens auch so in Krankenhäusern. Man muss an dem Tag dann logischerweise ein paar Mal auf den Pott, aber das ist ja der Sinn der Sache.

Macrogol ist ein recht schnell wirkendes Mittel, das ausschließlich aus Ballaststoffen besteht, und nichts anderes als mechanisches Abführen bewirkt. Es führt auch nicht zur Gewöhnung, weshalb man es regelmäßig nehmen kann. Wenn es optimal läuft, ist am Sonntag Nachmittag dein Darm wieder flott, die Blähungen sind Schnee von gestern, und du kannst dich wieder rühren.  

Wenn es nötig sein sollte, kannst du die nächsten Tage noch täglich morgens auf nüchternen Magen so eine Portion trinken, damit deine Verdauung wieder auf Trab kommt. Das musst du ausprobieren. 

Wenn dein Darm wieder in Schwung gekommen ist, sollte deine Antriebsarmut sich auch gegeben haben, dein Herz hat wieder Platz, um vernünftig zu schlagen usw. Wenn das nicht alle Probleme beseitigt, kannst du immer noch zum Arzt bzw, Orthopäden gehen, damit der sich deine Wirbelsäule und den Schultergürtel genau ansieht, oder zum Augenarzt wegen der brennenden Augen. Je nach dem. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten