Frage von Chubaka, 3.318

Mückenstiche und Cetirizin

Hallo,

ich habe so etwa 25 Mückenstiche und die jucken unheimlich. Meine Frage, kann ich Cetirizin einnehmen?Ich hab das noch nie genommen ,muß ich dabei etwas beachten? Grüße Chubaka

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Billythekid, 3.304

Also ich möchte auch behaupten, dass die helfen. Der Juckreiz der Mückenstiche ist eine allergische Reaktion, Cetirizin ist ein Antiallergikum. Warum sollte das nicht helfen. Nimm abends eine Tablette ein, du bemerkst am nächsten Morgen schon, ob eine Linderung eingetreten ist oder nicht. Kratz dann aber an den Stichen nicht mehr herum, sonst kannst du mit schönen großen Narben rechnen. Das muss ja nicht sein. Alles Gute für dich.

Antwort
von Schnuffl, 3.067

Also ich schwöre auf Clarityn 10 mg die haben mir sehr geholfen vorallem als kein Gel mehr half und ich hab fast jedes probiert! http://www.apothekenbote.at/arzneimittel/allergie/clarityn-10mg-tabletten.html

Antwort
von schanny, 2.843

Citirizin macht unheimlich müde, deswegen solltest Du sie abends einnehmen. Ich würde an Deiner Stelle lieber Fenistilgel direkt auftupfen oder eine Zwiebel halbieren und auf die Mückenstiche drücken. Teebeaumöl soll auch desinfizieren und den Juckreiz lindern.

Antwort
von bobbys, 170

Ceterizin hilft nicht bei juckende Mückenstiche !!!!!

LG Bobbys:)

Kommentar von Chubaka ,

Hallo Bobbys, hab ich heute von meiner Ärztin verschrieben bekommen . LG Kathrin

Kommentar von bobbys ,

ich nehme seit 7 Jahren täglich Ceterizin ein,aber gegen das jucken bei Mückenstiche hilft es mir nicht :) LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community