Frage von Makroni, 419

MRT HWS Befund, kann mir jemand den Befund erklären?

Kann mir jemand den Befund erklären bitte? Im Segment C5/6 zeigt sich auf den axialen Aufnahmen medial bis rechts lateral eine schmale, saumartige Doppelkontur mit leichter Duralschlauchbedrängung. Myelon unauffällig. Intraspinal keine pathol.. signalstörungen. auf den Schrägaufnhmen durch die Neurofarmina rechts BS bedingt relativ deutliche neuroforaminale Enge C5/6 mit Alteration der intraforaminalen Nervenwurzel. Ebenfalls mässige neuroforaminale Engen in gleicher Höhe auch links mit Nervenwurzelbedrängung. Zusamenfassg.: Flacher medialer bis paramedianer sowie intraforaminalen BSD. Ausgeprägter BSV C5/6 mit leichter Duralschlauchbedrängung und Einengung des Neurofarmina C5/6.bds. Geringer subligamentärer medianer bis paramedianer rechts gelegener BSV C 6/7 mit minimaler Duralschlauchbedrängung

Antwort
von StephanZehnt, 419

Hallo Makroni,

wenn das eine italienische Makroni ist dann Sorry mein Italienisch ist sehr bescheiden!

Wie auch immer Schaun wir mal

Also Halswirbelkörper C5/6 axial (Achse) Aufnahmen in der Mitte bzw. rechts seitlihc eien schmale , saumartige Doppelkontur mit leichter Duralschlauchbedrängung (Duralschlauch = "Hirnhaut" des Rückenmarkes)

Myelon (Rückenmark) unauffällig im Rückenmarkskanal keine pathologische also krankhafte Veränderung. auf den Schrägaufnhmen durch die Neurofarmina rechts Bandscheiben bedingt durch die Neuroformina (Zwischenwirbellöcher durch die die Nervenwurzeln verlaufen) eine relativ deutliche Enge.mit (Ver)änderung der Nervenwurzel im Zwischenwirbelloch!

Ebenfalls mässige neuroforaminale (Zwischenwirbellöchern) Engen in gleicher Höhe auch links mit Nervenwurzelbedrängung.

Also auf der oben genannten Höhe der Halswirbelsäule beiderseits Bedrängung der Nervenwurzeln Ausgeprägter Bandscheibenvorfall C5/6. Geringer subligamentärer (hinter Band) flacher bis medianer (Mitte) bis paramedianer (neben der Mitte)rechts gelegener BSV C 6/7 mit minimaler Duralschlauchbedrängung.

BSD -Bandscheibendurchbruch /// BSV -Bandscheibenvorfall auf C5/6 und C6/7 (wobei BSV C6/7 oben vor der Zusammenfassung nicht genannt worden ist )

http://www.symptomeundbehandlung.com/nerv/zervikobrachialgie-und-bandscheibenvor...

VG Stephan

PS. ob der Arzt da eine künstliche Bandscheibe vorschlägt oder ..? Halt bei einer OP genauer hinschauen wer das macht.! Dies könnte langwierige Schmerzen ersparen!!

Kommentar von Makroni ,

Danke für die Antwort. Der Arzt hat gar nichts vorgeschlagen. Er hat mir gesagt, es sei nichts und ich soll nun eine Psychotherapie machennund hat mir KG und Fango verschreiben, keine Schmerzmittel. Ich habe Schwindel, Kopfschmerz, Schmerz in den Armen, bei Belastung Taubheit und Schwere.Teilweise auch rechts Gangstörungen. Druck auf Hals, Augen, Ohren, sowie Nackenschmerzen. Ich überlege nun, ob ich zu einem NC gehe. War bisher bei einem Orthopäde und einer Neurologin.

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun wir haben hier nur die Möglichkeit näher nach zu fragen um eine einigermaßen sinnvolle Antwort geben zu können . (der Arzt hat mir nichts vorgeschlagen..).

Wenn ich an Deiner Stelle wäre würde ich mir zwingend einmal nachfragen hallo ich wohne im Bundesland Xy (oder CH / AT) wo könnte ich mit dem Problem hingehen. Denn die Halswirbelsäule ist eine sehr diffizile Sache d.h. wenn man daran denkt da etwas machen zu lassen sollte das schon Hand und Fuss haben!

Du hast dazu noch das Problem das Schmerzen chronisch werden können. Ja und dann kann es richtig heftig werden.

Ob da der Neurochirurg um die Ecke die richtige Wahl ist?

Antwort
von walesca, 350

Hallo Makroni!

Bitte schau mal in diesen Tipp. Damit kommst Du sicher weiter. Wir sind hier i.d.R. alles Laien, und verstehen von diesen Fachbegriffen ebenso wenig wie Du selbst.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/verstaendliche-aufklaerung-beim-arzt---ihr...

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von Makroni ,

Danke für die Antwort. Der Arzt hat gar nichts vorgeschlagen. Er hat mir gesagt, es sei nichts und ich soll nun eine Psychotherapie machennund hat mir KG und Fango verschreiben, keine Schmerzmittel. Ich habe Schwindel, Kopfschmerz, Schmerz in den Armen, bei Belastung Taubheit und Schwere.Teilweise auch rechts Gangstörungen. Druck auf Hals, Augen, Ohren, sowie Nackenschmerzen. Ich überlege nun, ob ich zu einem NC gehe. War bisher bei einem Orthopäde und einer Neurologin.

Kommentar von walesca ,

Ob da der Neurochirurg um die Ecke die richtige Wahl ist?

Gerade für evtl. notwendige Eingriffe im Halswirbelbereich solltest Du dir einen wirklichen Top-Experten suchen - egal, wie weit der Weg dorthin ist!!! Bitte schau mal in diesen Tipp hinein. Da habe ich unsere Erfahrungen zusammengefasst. Auch bei meinem Mann hieß es lange Zeit "da ist nichts" - und es war doch viel mehr!!! Ich kann diesen Arzt nur wärmstens empfehlen! Vielleicht kann Dir auch ein guter Osteopath helfen. Dazu noch ein Tipp als weiteren Kommentar. https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/bandscheiben-operation-ein-erfahrungsberic... LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community