Frage von Markinho, 22

MRT Hüfte+Oberschenkel

Hallo zusammen,

Ich leide seit ungefähr April letzten Jahres an einer hartnäckigen Verletzung,die einfach nicht weg will.Ich spiele Fussball und habe bei meinen Comebacks weiterhin diesen stechenden Schmerz wenn ich "feste" schießen will. Dazu muss ich sagen dass ich leider nicht vernünftg behandelt wurde. Es wurde entweder die falsche Verletzung diagnostiert, es wurden Spritzen veranlasst,die nur kurzzeitig geholfen haben oder ich sollte einfach nur mehrere Wochen pausieren ohne Therapien oder irgendwelchen MRTs.

Heute habe ich den Befund meines 2ten MRTs bekommen und verstehe leider so gut wie nichts. Ich hoffe einer von euch kann mir hier weiterhelfen.

Befund und Epikrise

"Im Vergleich unverändert leichte Verbreiterung und Singnalalterationen des Ursprungsbereichenes des Caput rectum und des Caput reflexum der Quadrizepssehne links, nach i.v. Kontrastmittelgabe mit signifikantem Enhancement um die Sehenursprünge.Bandförmiges Enhancement am myotendinösen Übergang proximal im Bereich des M.rectus femoris links.Unverändert regelrechter Muskelbauch des REctus femoris. Im Übrigen besteht Befundkonstanz.

Beurteilung:

Im Vergleich mit der Voruntersuchung vom 08.08.2014 Tendinosen der Ursprungsbereichen des Caput reflexum und des Caput rectum des M.Rectus femoris links Z. n. Teilrupturen.Geringes peritendinöses fibrovaskuläres Gewebe um beide Sehenursprünge sowie am myotendinösen Übergang des M. rectus femoris links. Kein Muskelfasseriss.

Danke schonmal im Voraus.

Antwort
von StephanZehnt, 20

Hallo Mark,

wenn man das ganz grob sagen soll Du hast an den Sehnenansätzen der Oberschenkelmuskulatur degenerative Veränderungen. An den Sehnenansätzen hat sich auch wenn auch gering Bindegewebe gebildet was stark durchblutet ist.

Man schreibt auch von Teilrupturen also Einrissen die inzwischen verheilt also Zustand danach.

  • myotendinösen Übergang = Übergang Sehne und Muskelfaser.

Kein Muskelfaserriss vorhanden!

Mehr zum Thema Tendinosen hier

http://www.lexikon-orthopaedie.com/pdx.pl?dv=0&id=01983

Sehr viel mehr ist dazu nicht zu sagen! In wie weit man dies schonen oder unter bestimmten Voraussetzungen behandeln kann (leichte Belastung) dies kann ein Physiotherapeut besser beantworten!

Ich schätze es wird einige Zeit dauern ehe das wieder OK ist wenn man das Ganze etwas schont siehe Link!

VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten