Frage von tami1321, 373

MRT der LWS Lendenwirbelsäule

ich habe folgende Beurteilung erhalten, und mein Arzt hat mir gesagt ich müsse damit leben, er könne höchstens noch regelmässig spritzen geben, jedoch verstehe ich nicht alles und wäre froh über eine übersetzung sowie evtl andere Lösung:

Beurteilung: Aktivierte Osteochondrose von LWK 5/ SWK1 mit Modic 1 Veränderungen bei Ausbildung eines Schmorl’schen Knotens an der Bodenplatte von LWK 5. Deweiteren Höhenminderung und breitbasiges Diskusbulding mit zentralen als auch subligamentären Anuluseinrissen. Nur mässiggradige Spondylarthrosen. Auf gleicher Höhe osteodiskoligamentäre neuroforaminale bds. (li > re) mit möglicher Tangierung von L5. Zusätzliche Reizung des Ligamentum interspinosum von LwK 5 / SWK 1 hinweisend auf Beginnendes Baastrup-Zeichen.

Vielen Dank TK

Antwort
von StephanZehnt, 291

Hallo Tami,

ich werde Dir einmal den Befund übersetzen die Schlussfolgerungen musst Du ziehen.

Aktivierte Osteochondrose von LWK 5/ SWK1 mit Modic 1 (Fortschreiten der Bandscheibendegeneration unter Beteiligung und Mitreaktion der knöchernen Endplatten

  • Modic I bedeutet Ödembildung
  • Modic II bedeutet fettige Degeneration des Knochens
  • Modic III bezeichnet die Knochensklerose, d.h. die Verhärtung des Knochens

Veränderungen bei Ausbildung eines Schmorl’schen Knotens an der Bodenplatte von LWK 5. (als Schmorl’schen Knoten bezeichnet man die Verlagerung (Herniation) von Bandscheibengewebe in den Wirbelkörper.).

Deweiteren Höhenminderung und breitbasiges Diskusbulding mit zentralen als auch subligamentären Anuluseinrissen. Discusbulding ist die Vorwölbung einer Bandscheibe. Bei den Analuseinrissen handelt es sich um Einrisse in der Bandscheibe direkt hinter den (Halte)bändern der Wirbelsäule. Die Bandscheibe besteht aus einem weichen Kern (Nucleus pulposus), der von einem mehrschichtigen Faserring (Anulus fibrosus) umgeben ist.

Nur mässiggradige Spondylarthrosen. Auf gleicher Höhe osteodiskoligamentäre neuroforaminale bds. (li > re) mit möglicher Tangierung von L5.

Nun eine Spondylarthrose ist eine degenerative Veränderung der Wirbelsäule die natürlich auch die Wirbelgelenke (Facettengelenke) betreffen kann!

osteodiskoligamentär (http://www.lexikon-orthopaedie.com/pdx.pl?dv=0&id=02219) degenerative Veränderung der Bänder / Bandscheiben. Neuroforamina = sind Zwischenwirbellöcher durch dei Nervenwurzeln verlaufen man nimmt an das die Nervenwurzel L5 tangiert wird

Ligamentum interspinosum = Ligamentäre (Bänder) Verbindung zwischen den Dornfortsätzen der Wirbelsäule. Lendenwirbelkörper 5 und Kreuzbein. hinweisend auf Baastrup-Zeichen = Bezeichnung für Rückenschmerzen infolge sich berührender Dornfortsätze (Processus spinosus) und Irritation der umgebenden Weichteile (Bänder und Muskeln).

Ich weis nicht wie alt Du bist und wie Deine Schmerzsituation ist. Du solltest zwingend an einer Rückenschule (Physiortherapiepraxis) teilnehmen zahlt die KK.

Damit Du Dich Rückengerecht verhältst. Ob bei Dir in der Nähe evtl. z.B. Wassergymnastik möglich ist oder Du in einer Frauengymnastikgruppe bzw. bei der Rheumaliga in einer Sportgruppe mit machst.

Also versuche zumindest hin und wieder etwas zu tun (Sport) damit es nicht schlechter wird innerhalb...

Alles Gute Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten