Frage von Novize, 26

MRT - Herz

Hallo liebe Community,

seit Wochen versucht mein Kardiologe die Ursache für meinen hohen Ruhepuls zu ermitteln (EKG, Langzeit-EKG, Blutentnahme, Echo etc.) bisher leider erfolglos - mein Ruhepuls liegt teilweise bei über 130 - besonders morgens nach dem (gemächlichen) aufstehen.

Jetzt ist für Mitte April ein Herz-MRT angesetzt. Würde gerne mal wissen, wie das ist, welche Erfahrungen Ihr damit gemacht habt und ob man danach genau wusste, was die Ursache für euer Herz-Kreislauf-Problem ist.

Ehrlich gesagt ist mir bei der Vorstellung in diese Röhre geschoben zu werden ganz flau im Magen ... vor allem das Kontrastmittel spritzen macht mir Bauchschmerzen.

Danke fürs Antworten!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von walesca, 14

hallo Novize!

Gegen Deine Angst vor der Röhre kannst Du vorher "Rescue-Bachblüten" nehmen. Die beruhigen ganz enorm die angespannten Nerven ohne aber müde zu machen!! Wegen Deiner Herzbeschwerden schau bitte mal in diesen Link hinein. Vielleicht kann Dir das "Strophanthin" ja auch helfen. Ich wende es schon eine Weile gegen meine Herzschwäche an. Sollte es allein nicht zur Regulation ausreichen, kann man aber später zusätzlich andere Mittel nehmen, braucht dann aber ganz sicher weniger davon. Ich habe die erste Untersuchung bei einem der dort genannten Ärzte machen lassen. Danach hat mir mein Hausarzt die Tropfen verordnet (nachdem er sich bei dieser Ärztin hat darüber aufklären lassen!!).

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/strophanthin-die-rettung-fuer-herzkrank...

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von walesca ,

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Schön, dass ich Dir weiterhelfen konnte. Viel Glück und gute Ärzte wünsche ich Dir. LG

Antwort
von Novize, 13

Danke Walesca für den Tipp!

Ich bin gerade fieberhaft am Lesen über Strophanthin ... sehr interessant ...

Kommentar von walesca ,

Gern geschehen! Es lohnt sich wirklich, erst einmal zu einem der "Strophanthin-Ärzte" zu fahren!! Leider gibt es nur noch wenige, die sich damit auskennen. Danke für das Kompliment! LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten