Frage von lifeformusic, 166

MPFL-Plastik: wer kennt sich aus?

Hallo, wie oben in der Frage beschreiben geht es mir um die MPFL- Plastik. Zu mir ich bin 19 Jahre, sportlich sehr Aktiv hauptsächlich Volleyball und Mountainbike fahren. Aber auch Skifahren, Fußball und andere sportliche Aktivitäten gehören zu meinem Alltag.

Nun ist es aber so, dass ich seit Jahren an Knieschmerzen leide, es wurde vor 2 1/2 Jahren auf Verdacht von Meniskusschaden operiert, während der OP stellte sich heraus, dass es kein Problem mit dem Meniskus gibt, sondern die Kniescheibe beschädigt sei, ich habe ein sogenanntes Springerknie. Naja also ging der Weg mit Physiotherapie und Stromgerät für Zuhause weiter, alles zeigte kurzzeitig auch Besserung, aber nun ist es seit Anfang Juni zunehmend schlimmer. Mein Arzt hat mir nun zu einer Operation geraten in welcher das MPFL Verfahren angewendet werden soll. Ich selbst kenne mich damit nicht aus, aber mich würde Interessieren, was da alles auf mich zu kommt und wie lange ich auf Sport verzichten muss.

Vielen Dank und Liebe Grüße

Antwort
von Nelly1433, 134

Sieh Dir den u.g.Link an. Die Nachbehandlung des operierten Knies dauert seine Zeit und ist auch vom individuellen Heilungsverlauf des Patienten abhängig:

https://physiosportkoeln.de/de/mpfl-plastik.html

Lt. http://www.medcenter.info/orthopaedische-chirurgische-sprechstunde/knie/mpfl-pla...

dauert es mindestens 3 Monate, bis man sportlich wieder voll einsatzfähig ist.

Operationsverlauf

Ähnlich wie bei der vorderen Kreuzbandplastik wird auch bei der MPFL-Plastik eine körpereigene Sehne über einen kleinen Schnitt entnommen. Diese Sehne wird als Verstärkung der inneren Aufhängung der Kniescheibe eingesetzt und am Oberschenkelknochen befestigt. Dazu werden ebenfalls resorbierbare Schrauben eingesetzt.

Nachbehandlung

Am 1. Tag nach der Operation wird die liegende Drainage entfernt und das Bein noch einmal gewickelt. Am 2. Tag nach der Operation soll mit der Krankengymnastik und ggf. Lymphdrainage begonnen werden.

Nach Abschwellung wird die starre Kniegelenksschiene durch eine bewegliche Schiene ersetzt und die Belastung kann sofort voll aufgenommen werden. Im Allegemeinen benötigen die Patienten 1 Woche, bis auf die Gehstützen verzichtet werden kann.

Eine Thromboseprophylaxe ist wie bei der Kreuzbandersatzplastik für mindestens 10 Tage notwendig. Mit Radfahren kann nach 4 Wochen begonnen werden. Lauftraining ist ab der 7.Woche möglich und die Aufnahme von Wettkampfsport kann frühestens nach 3 Monaten erfolgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten