Frage von diewes, 67

Moin bin im Moment mit Magen Reflux und Darmblähungen gestraft. Will aber nicht ununterbrochen die Magentabletten nehmen. Weiß jemand Rat?

Antwort
von Lexi77, 41

Hallo!

Leider gibst du hier nur sehr wenige Informationen preis. Dadurch ist eine Beantwortung deiner Frage nicht ganz so einfach. Es wäre sehr hilfreich gewesen, wenn du unter "weitere Details hinzufügen" noch nähere Angaben gemacht hättest. Vielleicht kannst du das ja noch nachholen.

Interessant wären da z.B. Alter, Größe, Gewicht, ggf. sonstige Erkrankungen, welche Medikamente werde eingenommen, Art der Ernährung u.ä.

Denn so kann man nur ganz allgemeine Tipps geben.

Z.B. würde ich dir raten, mal auf deine Ernährung zu achten. Und hier insbesondere die sog. säurelockenden Lebensmittel (da kannst du nach googeln) zu vermeiden. Verzichte möglichst auch auf Getränke mit viel Kohlensäure. Auch Nikotin und Alkohol sollten bei Reflux möglichst gemieden werden. In deinem Fall solltest du dann auch auf blähende Lebensmittel verzichten. 

Bei Reflux sollte man auch mal versuchen, das Kopfende des Bettes etwas höher zu stellen, damit nachts die Magensäure nicht die Speiseröhre hochsteigen kann. Vielleicht hast du einen verstellbaren Lattenrost, das wäre das einfachste. Ansonsten kann man auch dicke Bücher o.ä. versuchsweise unter die Bettpfosten legen. 

Solltest du etwas übergewichtig sein, dann kann auch eine Reduzierung des Gewichtes den Reflux verringern. Auch sollte man keine Hosen mit engem Bund/Gürtel tragen.

Insgesamt gibt es viele verschiedene Hausmittel und Maßnahmen, die man selber durchführen kann. Googel liefert da viele Tipps. Begib dich mal auf die Suche.

Sollte der Reflux aber längerfristig bestehen, dann solltest du das Ganze auf jeden Fall aber auch mal ärztlich abklären lassen. Denn ständiger Reflux kann u.a. zu einer Entzündung der Speiseröhre führen. Deshalb sollte bei anhaltendem Reflux auch über eine ÖGD (Magenspiegelung) nachgedacht werden.

Und zum Thema Magentabletten: ich weiß ja leider nicht, was du nimmst, aber sollte das z.B. Omeprazol oder Pantozol o.ä. (also sog. Säureblocker/PPI) sein, das ist bei starkem Reflux nunmal manchmal notwendig. Ich hatte z.B. so starken Reflux, dass mein Kehlkopf dadurch über Monate regelrecht verätzt wurde. Deshalb bekomme ich diese PPIs jetzt als Infusionen und habe endlich seit 3 Monaten kein Sodbrennen mehr und endlich wieder Stimme. 

Viele Grüße, Lexi

Kommentar von diewes ,

Leider bekomme ich keine Fakten in die Frage mehr rein.

Facts: Alter 57, Gewicht 102, 179cm Leistungs-Sportler, der 2 jahre aussetzte. Bluthochdruck ca. 160/120, Tabletten: Amplodipin 5mg 0,5/0,5 plus Candesartan 16mg 1/0,5, für reflux nehme ich omeprazol, da pantoprazol zu extrem Blähungen führte. Magenspiegelung Gastrits und ausstülpung gehabt nun seit 6 Monaten weg. Etwas besser seit ich im Auto Gürtel öffne. Aber der Blähbauch mit 2-3Mal feststoff stuhlgang bleibt. Rauchen 5-7 tägl. aber auch schon 6 Monate ohne keine Veränderung.

Im Moment nur noch Bier, hatte aber recht viel Wein bis vor 2 Monaten konsumiert. 0,5l Abends.

Im Moment spiele ich Badminton, 2x/Woche ca. 2 Std. Verein.

Bin Selbstständig und in keiner einfachen Siuation. Aber bis Ende letzten Jahres war das auch ok.

Fazit Irgendwie abnehmen!!!

Kommentar von Lexi77 ,

Hallo! Da siehst du, wie wichtig es ist, gleich zu Anfang alle wesentlichen Informationen mitzuteilen. ;-)

Abnehmen solltest du auf jeden Fall versuchen. Wenn du das alleine nicht schaffst, dann hole dir deinen Arzt und ggf. auch noch eine Ernährungsberatung mit ins Boot. Die können dich unterstützen und dir wertvolle Tipps geben.

Du solltest aber auch versuchen, komplett auf den Alkohol zu verzichten. Hast du jeden Abend 1/2 Liter Wein konsumiert? Da würde ich dann als Magen aber auch rebellieren. Gerade Wein hat ja auch recht viel Säure. Aber auch das Bier solltest du erstmal weglassen - das tut dann sicher auch deinem Gewicht gut. 

Wenn das Omeprazol deinen Reflux nicht ausreichend bekämpft und Pantozol wegen Nebenwirkungen nicht geht, dann gibt es auch noch andere, ähnlich wirkende Medikamente wie z.B. Lansoprazol oder Rabeprazol. Da müsstest du dann eben mal gemeinsam mit dem Arzt überlegen, ob ein Wechsel evtl. hilfreich wäre. (Ein kleiner Tipp am Rande: wenn du länger Omeprazol nimmst, lass regelmäßig deine Augen kontrollieren. Ich hatte - obwohl es nicht im Beipackzettel steht - große Probleme mit meinen Augen bekommen, die sich zum Glück nach dem Wechsel von Omeprazol auf Pantozol etwas zurückgebildet haben.)

Viel Erfolg!

Antwort
von Lauli09, 37

Hallo ich leide auch schon seit Jahren an Reflux immer wieder ! Und was mir bis jetzt wirklich geholfen hat wenn ich es hatte war. Keine Süßigkeiten mehr alles wo viel Essig drin ist vermeiden u prinzipiell keine Kohlensäure trinken ich hab mir das abgewohnt nur noch Leitungswasser zutrinken u wenn ich mich brav an das halte nix Süßes (was mir schwer fällt) dann geht's auch sehr gut damit natürlich sollte auch Stress vermeiden werden ! Und wenn ich in der Nacht aufwache u glaube ich ersticke weil mir die Magensäure gerade die Speiseröhre hochkam dann esse ich ein trockenes schwarz Brot u Lutsch ein Renie das hat mir persönlich bis jetzt am besten geholfen ! Lg Claudia

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun Claudia wenn Du im Kopfbereich den Lattenrost etwas höher stellst kannst Du Dir auch nach einer gewissen Zeit die Tablette sparen!

Antwort
von Tsubasa10, 40

Ich trinke bei unruhigem Magen immer Tee, meistens Kamille mit etwas Honig. Einen Liter aufkochen, ziehen lassen und dann trinken, wenn er lauwarm bis leicht heiß ist.

An so warmen Tagen wie diesen mache ich mir auch oft Tee und stelle ihn ein paar Stunden in den Kühlschrank, dann erfrischt er noch zusätzlich. Aber je nach Empfindsamkeit deines Magens ist ein kaltes Getränk bestimmt nicht so ratsam!

Kommentar von diewes ,

Tee ist sicher nicht mein Spezialgebiet. Versuche täglich Brennessel Tee zu trinken, da aufgrund des Bluthochdruckes meine Beine dick sind, oder ist das nicht gut?

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun da musst Du täglich ca. zwei Liter trinken und der Tee senkt den Blutdruck nur sehr gering.

Antwort
von kreuzkampus, 28

Welche Magentabletten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten