Frage von Lisssel, 50

Mitralklappenfehler/ Vorhofflimmern?!

Hallo ich bin 20,

Habe einen angeborenen Mitralklappenfehler Stufe 1. Ich habe seit ich klein bin Angst vor dem Schlafen, naja Todesangt. Nie hat jemand verstanden weshalb und ich schwieg eben. Vor ein paar Monaten las ich etwas von Schlafparalyse, einem Zustand, der egl beim Einschlafen auftritt, wenn der Körper schon im Schlummerland ist und der Kopf eben noch wach. Ich redete mir ein, es passt, ist ungefährlich blabla. Aber bei mir ist es anders. Ich werde abrupt wach. Kann mich nicht bewegen. Kann kaum atmen.Kann nicht sprechen.Spüre nur meinen schnellen herzschlag. Nun habe ich heute gelesen, dass Mitralklappenfehler häufig zu vorhofflimmern und herzrhytmusstorungen führen Und herzinsuffizinz.Naja. Ich hab Angst Leute. Ich hielt den herzfehler bisher für unwichtig. Aber jetzt... ! Was soll ich machen? Kann das wirklich Vorhofflimmern sein? Kann mir bitte wer sagen dass ich mir das nur einbilde. Ich hab auch schon oft licht gesehen usw.

Ich habe einfach nur ANGST!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Mahut, 48

Hallo Lisssel,

eine Mitralklappeninsuffizienz Grad I, ist nicht schlimm, sollte nur regelmäßig kontrolliert werden. Vorhofflimmern wirst du bei dem Grad der Dichtigkeit noch nicht haben. Ich habe erst Vorhofflimmern bei einer Mitralklappeninsuffizienz III/IV bekommen, da bist du noch weit von entfernt. Gehst du regelmäßig zur Herzklappenkontrolle, ich gehe einmal im Jahr. Dein Einschlafproblem kommt auch nicht daher, dieses hochzucken hat jeder mal. Ich habe es immer gehabt, wenn ich wilde Träume hatte, dann raste mein Herz auch und durch den Schreck, konnte man sich ein paar Sekunden nicht bewegen, da stehst du einfach auf und entspannst dich.

Bitte entspanne dich und forsche nicht so viel im Internet, das ist für dich überhaupt nicht gut.

Frohe Ostern Mahut

Kommentar von Lisssel ,

Hey Ja ich gehe regelmäßig zur Kontrolle. Danke für die Beruhigung. ;)) Dieses Jahr ist sie wieder fällig! Liebe Grüße

Antwort
von walesca, 43

Hallo Lisssel!

Schau lieber nicht so viel nach möglichen Krankheiten in Internet!! Für die Ostertage würde ich dir erst einmal zu "Bachblüten Rescue-Tropfen" raten. Die beruhigen Deine angespannten Nerven erst einmal und vielleicht kannst Du kann ja auch wieder besser schlafen. Das ist aber nur für max. 2 Wochen geeignet!! Nach den Feiertagen solltest Du darüber mal offen mit Deinem Hausarzt reden!! Er kann Dich sicher in Bezug auf ein Vorhofflimmern beruhigen. Da könnte man ggf. auch mal ein 24-Stunden-EKG machen. Bei Bedarf wird er Dir auch eine Therapie gegen die Angst vermitteln. Frag ihn einfach mal gezielt danach!! Auch Entspannungskurse aller Art könnten Dir weiterhelfen.

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von Lisssel ,

Hey. Danke, aber wenn ich Entspannungstechniken brauche, frage ich gezielt danach. Und wenn jemand einen Herzfehler hat, sind solche Sorgen bzw eigentlich nur Fragen denke ich berechtigt und deshalb brauche ich auch keine Therapie! Ich mache bereits eine Therapie, aber ganz sicher nicht deshalb !!! Aber trotzdem danke!

Kommentar von Lisssel ,

Wollte auch nur mal zufügen, dass ich den herzfehler ärztlich bestätigt habe da er ja angeboren ist und nicht nach iwelchen krankheiten gesucht sondern mich auf einer internetseite von einer klinik über MEINEN herzfehler informiert!

Kommentar von walesca ,

Alles klar. Vielleicht kann Dir ja auch dieser Link ein wenig weiterhelfen. http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/strophanthin-die-rettung-fuer-herzkrank... LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community