Frage von Lissy83, 13

Mitralklappenfehler linker Vorhof

Wie wird eine solche OP durchgeführt? Wie lange dauert eine OP? Muss man da danach auf Rhea? Nach Lungenentzündung im Kleinkindalter festgestellt. Wer hat eine solche OP schon mal selber durchführen lassen müssen. Mein Freund 33 Jahre hat bisher jedes Jahr die jährlichen Untersuchungen in der Uni-Klink Erlangen durchführen lassen. Nun meinten die Ärzte er solle sich überlegen, ob er mit den Untersuchungen so weiter machen will oder sich zu einer OP entscheiden würde. Vor ca. 8 Wochen hat er eine Kardio- MRT. War soweit unauffällig also nicht schlimmer geworden. Ist es wirklich so, das man da Tierische Produkte bekommt. Hört sich so ekelig an.

Antwort
von Mahut, 12

Hallo Lissy, ich habe so eine OP hinter mir, du kannst dir sehr viele Infos im Herzkappen-Forum holen, wir sind dort alle betroffene.

http://www.die-herzklappe.de/forums/

hier kannst du nachsehen und es werden dir alle Fragen von uns beantwortet.

Vielleicht treffen wir uns ja dort, ich bin da mit fast dem gleichen Namen wie hier unterwegs, nur hier ist mein Vorname abgekürzt.

Ich hoffe das dein Freud alles gut übersteht, bei den Mitalklappen wird erstmal versucht sei zu rekonstruieren.

Kommentar von Mahut ,

noch ein Wort, die Bioklappen werden Hauptsächlich bei älteren Menschen eingesetzt, da sie nur eine begrenzte Haltbarkeit haben und man dann wieder operiert werden muss, bei älteren hält sie länger, da der Stoffwechsel nicht mehr so stark arbeitet, der Vorteil einer Bioklappe ist aber das man kein Marcumar nehmen muss. In jüngeren Jahren wird eine künstliche Klappe eingesetzt, das kann man aber aussuchen was man will. Komme doch einfach ins herzklappen-Forum da bekommst Ihr alle Infos, die ihr braucht.

Antwort
von Lisssel, 9

Hey, aber wieso sollte er sich denn zu einer OP entscheiden, wenn alles in Ordnung ist und der Mitralklappenfehler keine weiteren Probleme verursacht? Ich meine, ich habe auch eine Mitralklappeninsuffizienz mit Mitralklapenprolaps und bin 19. Dein Freund benötigt ja nichtmal Blutdrucksenker oder? Die Gefahr, dass die Herzklappe reist, besteht ja immer, aber in der Regel reicht es dann auch, genau dann einzugreifen und eine Not- OP anzusetzten. Ich würde das nicht so leichtfertig ohne Grund durchführen lassen. Ich bin selbst Azubi zur Krankenschwester und beskomme mit, dass sie Ärzte oft OPs ansetzten, die völig sinnlos sind, nur um Geld rein zu bekommen. Eine Herz OP ist in meinen Augen immer sehr gefährlich und wenn dein freund jetzt keine Probleme hat und damit gut leben kann, würde ich an seiner Stelle einfach weiterhin einmal im Jahr zu dieser Untersuchung gehen. LG

Kommentar von Lisssel ,

Im Übrigen muss er nach der OP wahrscheinlich nicht gerade seltener zu einer Untersuchung erscheinen. :D

Kommentar von Lissy83 ,

Mein Freund nimmt die Blutdrucksenker Ramipril. Er hat ja auch Beratungsgespräche in der Uni-Klinik. Dann kann er sich engültig entscheiden.

Kommentar von Mahut ,

Hallo Lisssel, was du schreibst stimmt nicht ganz. Es kommt darauf an welchen Grad die Insuffizienz hat, ist sie bei III/IV, wird es Zeit, zum operieren, bei mir war es jedenfalls so, ich hatte auch eine Insuffizienz II/IV mit Prolaps. Wenn ich nicht operiert worden wäre, wäre ich über kurz oder lang gestorben. Ich empfand die OP überhaupt nicht schlimm, gefährlicher ist es sich nicht operieren zu lassen.

Antwort
von Lizzkrueger, 8

Nun also meine Uroma hat auch solche Probleme bei ihr schließen die Herzklappen nicht richtig. Und inzwischen steht es sehr schlecht um sie, hat schmerzen in den Beinen, bekommt schwer luft, und kleinere Aufgaben sind fast nicht mehr möglich. Also ich würde mich in diesen Fall operieren lassen und am besten wäre es, wenn er sich von den Ärzten beraten lässt. Die wissen da wohl am besten bescheid.

So ein Herzfehler kann einem ganz schön das Leben vermasseln, er sollte alles tun damit es ihm besser geht.

Ich wünsche dir und deinem Freund alles gute!

Kommentar von Mahut ,

Lizzkrueger, wie alt ist denn deine Uroma, ich frage weil man auch bei hochbetagten Patienten, die Herzklappen mit TAVI austauscht, das wird mit einem Katheter gemacht und ist schonender als eine OP mit Thoraxöffnung. Vielleicht ist es ja was für sie, da würde ich mal mit dem Kardiologen sprechen.

Kommentar von Lizzkrueger ,

Sie wird diesen Oktober 90, aber der Arzt meinte das sich das in diesem alter nicht mehr lohnen würde

Kommentar von Lizzkrueger ,

Sie wird diesen Oktober 90, aber der Arzt meinte das sich das in diesem alter nicht mehr lohnen würde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten