Frage von Lizzkrueger, 20

Mit 20 Diabetes Mellitus?

Hallo, ich war am 15 Juli beim Arzt und wurde untersucht da ich eine neue Stelle angetreten bin, es wurde auch ein kleines Blutbild gemacht und ein Differentialblutbild. Vor wenigen Tagen erhielt ich das Ergebnis. Mein Blutzucker war/ist viel zu hoch. er liegt bei 153. Ich hatte an dem Tag ein bisschen Griesbrei zum Frühstück da ich morgens nicht sehr viel runter bekomme. Hat jemand ne Ahnung was das sein könnte oder selber schon mal Erfahrungen damit gemacht?

Zu meiner Person: Ich bin 20 Jahre alt, wiege 47 kg, bin 163 groß

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 16

Hallo Lizzkrueger,

im Normalfall gibt es deutlichen Anzeichen für Diabetes mellitus (häufiges Wasserlassen, vermehrter Durst und unerklärlicher Gewichtsverlust)

Laborwerte

HbA1c-Wert noch einmal überprüfen lassen

  • Blutglukosespiegel (im Plasma) bei 200 mg / dl
  • Nüchtern-Blutzucker (im Plasma) bei 126 mg / dl

http://www.doktorkarl.de/lexikon/inlets/inlethypergluc.html

In dem Alter hat man zumeist Diabetes Mellitus TYP 1 dies ist eine "Autoimmunkrankheit". die sich gegen die Bauchspeicheldrüse richtet und statt Bakterien usw. plötzlich die Insulin produzierenden Zellen (Langerhans-Inseln).

In wie weit nun Insulin-produzierende Darmzellen da eine Hoffnung sein können an denen geforscht wird, dass steht wohl noch in den Sternen.

Das heißt das Du den Ausfall des Insulins ausgleichen musst. per Spritze. (Insulin-Pen). Ja und dann musst Du Deinen Speiseplan anpassen es wird da eine Art Schulung geben.
Nun das heißt Du musst auf Deine Ernährung achten bei Deinme Gewicht im Normalfall kein Problem allerdings ist die Frage wenn Du am Morgen kaum etwas isst und dafür Mittags evtl. etwas mehr ob das noch so funktioniert....

VG Stephan

Antwort
von Mahut, 13

Wurde die Blutuntersuchung auf nüchternen Magen gemacht? ich glaube nict, denn du schreibst, das du etwas Griesbrei gegessen hast, dann kann der Zuckerspiegel schon mal erhöht sein. Warte ab bis dein Arzt zurück kommt und bespreche das mit ihm.

Antwort
von alegna796, 12

Bei Deinem Gewicht und Deiner Größe könnte es Diabetes Typ 1 sein. Du bist für Deine Größe ziemlich niedriggewichtig. Es werden sicher weitere Untersuchungen gemacht werden müssen, um den Verdacht zu bestätigen. Es wäre auch möglich, dass der Wert nur einmalig war, dann würde sich der Wert bei der nächsten Untersuchung normalisiert haben. Alles Gute.

Antwort
von gerdavh, 11

Hallo, Blutzuckerwerte bestimmt man nüchtern!! Also ohne Getränk und vor allem ohne Grießbrei im Magen. Lass Dir nochmal die Nüchternwerte bestimmen, dann kann man weitersehen. Weißt Du, was mir gerade auffällt? Du hast einer jungen Frau folgendes geschrieben

Du hast nicht mal wirklich Normalgewicht, ich schätze du leidest unter Magersucht

und selbst wiegt Du nur 47 kg? Bist Du magersüchtig? lg Gerda

Kommentar von Lizzkrueger ,

Nein, bei mir liegt es in der Familie, mein Vater ist auch so dünn und in seiner Familie gibt es auch noch so dünne :-)

Kommentar von rulamann ,

@gerdavh, aber nur beim Nüchternblutzucker wird der Blutzucker nüchtern bestimmt. Bei deiner Antwort beißt sich was, erst schreibst du Blutzuckerwerte bestimmt man nüchtern!! und dann Lass Dir nochmal die Nüchternwerte bestimmen.

Antwort
von rulamann, 8

Da die Referenzwerte von Labor zu Labor unterschiedlich sind würde ich mir jetzt keine so großen Sorgen machen. was bei dir sein könnte ist, dass du eine Prädiabetes hast, dass heißt ein Vorstadium zur Diabetes Mellitus. Das kann aber in den Griff bekommen wenn du eine Ernährungsumstellung vornimmst. Was hat eigentlich dein Arzt gesagt?

Viele Grüße rulamann

Kommentar von Lizzkrueger ,

Das die Werte eben auffällig sind, mein Hausarzt ist momentan im Urlaub und ich kann das ganze erst ende August weiter überprüfen lassen.

Kommentar von rulamann ,

Das reicht ja dann auch noch. :-)

Antwort
von Nic129, 8

... im Zweifel hilft nur eine weitere Blutuntersuchung mit Bestimmung des HbA1c-Wertes.

Aber nur weil Ihr Blutzucker jetzt bei der Untersuchung bei 153 mg/dl lag, hat das noch nichts zu bedeuten. Einfach, wenn die Möglichkeit besteht, mal den BZ messen lassen. Beim nächsten Arztbesuch z.B.

Viele Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten