Frage von briese, 36

Mir wurde gesagt, dass ich mich nicht impfen lassen darf, weil ich als Kind Hirnhautentzündung hatte. Stimmt das?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 29

Wenn Du als Kind eine Hirnhautentzündung gehabt hast ist die längst ausgeheilt. Ja und dann ist es schon wichtig das man eine Impfung gegen Tetanus, Masern  z.B. hat.

Dein Ansprechpartner wäre also Dein Hausarzt der Dir sagt was in Deinem Fall möglich ist oder nicht!  So z.B. bei FSME wenn es um so eine Erkrankung wie Hirnhautentzündung.

Nun alle Impfungen deswegen weglassen wäre Unsinn.

http://www.medizinfo.de/impfen/allgemein/kontraindikationen.shtml

Kommentar von alegna796 ,

Stephan hat völlig recht, alle Impfungen weglassen, kann schwere Folgen haben, vor allem Tetanus ist sehr wichtig. Eine Hirnhautentzündung im Kindesalter ist kein Hinderungsgrund, alle Impfungen auszuschließen. Sprich mit Deinem Arzt darüber.

Antwort
von elliellen, 11

Hallo!

Impfungen können aufgrund der Inhaltsstoffe Nebenwirkungen und Folgeschäden hervorrufen.

Ich würde das Thema mit dem Mediziner besprechen, der dir davon abgeraten hat. Er wird dir erklären, weshalb.  LG

Antwort
von Jasminheu, 23

Ich sehe das genauso wie StephanZehnt, das ist ein Thema was du direkt mit deinem Arzt klären solltest. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten