Frage von Justsomeone, 78

Milchiges hellrotes Blut (Finger etc.)?

Hallo zusammen Seit längerem ist mir aufgefallen, dass mein Blut sehr hellrot und milchig ist, eingetrocknet wirkt es wie Wachs. Es ist sehr schwer zu stillen, wenn ich mich geschnitten (oder ähnliches) habe. Oft habe ich Zahnfleischbluten. Ich hatte vor längerer Zeit ca. 3mal die Woche Nasenbluten, welches nur schwer wieder aufhörte, das habe ich aber jetzt nicht mehr. Dafür habe ich teilweise Stellen, die violett werden und ein stechender Schmerz auftritt, meist an der Hand gestern jedoch am Fuss und auch schon einmal an der Hüfte. Jedoch nicht auf der Haut sondern eher in den Adern. Ein weiteres Symptom sind blaue Flecken, die aus dem Nichts auftauchen, jedoch selten und ich denke, diese könnten normale leichte Prellungen sein, die ich einfach nicht bemerkte. Mir wird schnell schwindlig und ich ertrage keine Hitze, da ich sonst zusammenbreche. Ich habe sehr oft Kopfschmerzen und fühle mich schlapp auch wenn ich genug geschlafen habe.

War ein wenig viel, vielleicht hat auch das eine nichts mit dem anderen zu tun. Wäre froh, wenn ihr mir eue Vermutungen mitteilen könntet. Wird es schlimmer, werde ich natürlich einen Bluttest durchführen.

Vielen Dank schonmal

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von ThePoetsWife, 60

Hallo,

sorry, für mich klingt deine Beschreibung etwas theatralisch.

Bei den Beschwerden hättest du schon lange den Weg zum Hausarzt finden müssen, damit deine Blutwerte und dein Allgemeinzustand untersucht werden können.

Vermutungen und Ferndiagnosen können dir nicht weiterhelfen - aber der Arzt.

Liebe Grüße

Kommentar von Lexi77 ,

Manchmal wundert es mich auch, dass hier monatelange Beschwerden geschildert werden, aber das Naheliegendste, nämlich ein Besuch beim Arzt, noch nicht unternommen wurde...

Antwort
von respondera, 11

Bitte lass beim  Arzt eine Blutuntersuchung durchführen, haben noch weitere Familienmitglieder solche Symptome? Dann könnte es eine erbliche Bluterkrankheit sein. Oder manche Medikamente verdünnen das Blut. Bitte in den nächsten Tagen zum Arzt gehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten