Frage von Lexiasa, 126

Milch und getreidefreie Ernährung - Wie ist das möglich?

Hallo zusammen,

Da ich an meinem Oberarm komische trockene Stellen habe und zudem auch Verdauungsstörungen (Blähungen und häufig Verstopfung) und mein Arzt eine Erkrankung ausgeschlossen hat, soll ich mich nun für eine Woche komplett ohne Getreide und Milchprodukte ernähren... Doch ich weiß nicht wie... Und was ich dann noch essen kann... Hat jemand Vorschläge? Oder sind ihm diese Symptome selbst bekannt und hat noch einen anderen Tipp für mich? Ich weiß nicht, ob es interessant ist, aber ich bin Pollenallergiker vor allem gegen Getreide, insbesondere Roggen und ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion.

Lieben Dank!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 119

Hallo L. ..,

es hat wenig Sinn nun zu sagen OK lasse ich Milch und Glutenhaltige Dinge weg! Sondern wenn schon dann schon beides getrennt. Denn auch wenn man Gluten nicht verträgt gibt es Darmprobleme.Das Thema Milch kann man sehr schnell ausschließen mit einem Atemtest der hier schon sehr oft genannt worden ist. Ach ja und dann steht ganz ganz zuletzt ...Schilddrüsenunterfunktion.

Wie ist das mit der Verdauung bei Schilddrüsenunterfunktion da könnte man meinetwegen einmal bei Medizininfo nachschauen Ja und was lesen wir da?Symptome im Magen und Darm Bereich sind häufig stark ausgeprägt Die Darmtätigkeit ist herabgesetzt. Deshalb leiden die Betroffenen oft an Verstopfung und Blähungen. Die Gefahr eines Darmverschlusses als Folge der oft erheblichen Verstopfung ist erhöht.

Bei 70 Prozent der Erkrankten wird vermindert Salzsäure aus der Magenschleimhaut abgesondert. Das führt zu einer schlechten Verdauung. Der Schilddrüsenhormonmangel führt zu Appetitlosigkeit. Trotzdem kommt es, wegen des verringerten Stoffwechsels, zur Gewichtszunahme. Nun wenn man regelmäßig zum Arzt geht ist ein Darmverschluss sehr sehr selten also keine Panik.

Ob es Dir etwas bringt wenn Du Dich einmal Glutenfrei ernährst ( Zitat Getreide, insbesondere Roggen..allergisch ). dies müsstest Du sehen.

http://www.ernaehrung.de/tipps/zoeliakie/zoli13.php

Ich weis nicht ob Du die Möglichkeit selbst zubacken z.B. Maisbrot. Man könnte sich einmal schlau machen wo auch Amaranth Mehl wäre möglich Reformhaus, Bioläden udgl. (bei der Homepage pures-geniessen kann man nach Glutenfreie-Mehlsorten schauen Ja und eine Woche später verzichtest Du auf Milchprodukte! So weit so gut aber (Oberarm komische trockene Stellen ) siehe Quelle Medizininfo (unter Hypothyreose - Unterfunktion der Schilddrüse) lesen wir dazu Auswirkungen auf Haut und Haar sind augenfällig!

Nun ich bin nicht Dein Arzt sonst hätte ich Dich auch gefragt was Du für Kosmetik nimmst um das zumindest einzuschränken.

Aber wie heißt es so schön.. - Wir wissen eines genau, dass wir eigentlich fast nichts wissen!

VG Stephan

PS. noch ein Hinweis am Rande wenn man schon ein Problem hat (Schilddrüse) und man evtl. Mangelproblem bekommt weil man denkt es könnte an….. liegen wird das Problem dann kleiner? Bei einer Allergie oder Intoleranz die nachgewiesen ist ist das OK aber sonst einmal auf Verdacht???

Antwort
von Mahut, 97

Da ich eine Intoleranz seit meiner Geburt habe, trinke ich mein ganzes Leben lang keine Milch und nehme nur selten anderen Milchprodukte zu mir,  Dafür kann man dann ja Sojamilch trinken.

Obst, Gemüse, Kartoffeln, Hülsenfrüchte (ein guter Eiweißlieferant mit vielen Nährstoffen) Fisch, Fleisch und Eier kann man essen, davon wird man gut satt.

Kommentar von Lexiasa ,

Dazu sollte ich vllt noch sagen, das ich kein Fleisch, Fisch oder Eier esse -.-

Vor allem ist das Frühstück ein Problem... Normalerweise esse ich Brot mit Belag oder Müsli. Manchmal esse ich das auch zum Mittag oder Abend essen... Ich koche selbst nicht gern


Kommentar von StephanZehnt ,

Also Du ernährst Dich  vegan.  Keine Fleisch, Fisch Eier -Brot scheint ja auch nicht genau so wenig Milchprodukte 

Ja und dann schauen wir halt einmal auf Kreuzallergien in Deinem Fall  Gräserpollen und Getreidepollen > Mehl -Kleie - Tomaten- Hülsenfrüchte.

Nun Tomaten kann man ja nicht mehr unbedingt so nennen selbst die aus dem Bioladen schmecken sehr fad. Selbst den Brokkoli  will man nun Gentechnisch   einordnen. udgl..

Ja in dem Fall hätte ich auch Mangelerscheinungen!

Kommentar von Hooks ,

Iß Müsli nur als Obst mit Nüssen und Samen - was ist denn daran ein Problem? oder iß einen Apfel, eine Birne, eine NEktarine und ein par WEintrauben, eine Banane mit als Zwischendurchmahlzeit - ads macht doch alles satt! Und dazu naschst Du Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Paranüsse, Rosinen, vor allem Mandeln (damit kann man Neugeborene ernähren, alles drin!) Die ganezn Kerne (alles außér Rosinen) kannst Du auch mahlen und mit etwas gutem Honig verkneten, das schmeckt fast wie Marzipan!

Wenn Du nicht gerne kochst, dann futter eben Tomaten, Gurken, Paprika, Blumenkohl, Kohlrabi, Möhren so - alles roh und aus der Hand. Oder Avocado mit etwas Salz und Zitrone als Brei -schmeckt doch lecker! Ab und zu Pellkartoffeln dazu mit Salz und etwas Kaltpreßrapsöl...

Überhaupt vergiß das Fett nicht. In der Bioabteilung bekommst Du Kokosöl, das ist bei Raumtemperatur fest, davon nimmst Du am Tag imemr wieder mal einen TL so oder mit andern Dingen zusammen, recherchier zu diesem Gesundfood!

Kommentar von pferdezahn ,

Wer Avocados verspeist, bekommt die besten Fette (Oele) und benoetigt keine zusaetzlichen mehr.

Antwort
von Hooks, 63

Ich nehme an Milchprodukten nur Butter zu mir und etwas nicht-homogenisierte Sahne für den Kaffee. Ansonsnten komme ich bestens ohne aus.

Brauchst Du alles nicht. Du läßt einfach Brot und Bröchen usw weg. , dann brauchst Du weder Butter noch Käse noch Getreide.

Stattdessen kannst Du Dir morgens ein Müsli machen mit allen möglichen Obstsorten und vielen Nüssen und Samen (Fett macht satt).

MIttags dann verschiedene Salate oder gekochtes Gemüse (zum Andicken der Soße nimmst Du statt Mehl einfach rohe frisch geriebene Kartoffel), Kartoffeln, und Fleisch/Fisch  kannst Du ja auch essen oder Ei.

Abends könntest Du Dir Buchweizen-Pfannkuchen machen: 1 Pfund Buichweizen, 1 Liter Wasser, 1 kleiner Löffel Salz, 1 Ei, 30 min stehen lassen, dann ausbraten in Öl oder Palmin. Buchweizen ist kein Getreide.

Oder iß einfach wieder Salate oder Knabbergemüse, dazu Bratkartoffeln, selbst Pommes sind ja erlaubt.


Die trockenen Stellen am Oberarm würde ich eher auf Mangel an den B-Vitaminen zurückführen (6 davon sind hautrelevant); probier doch mal die B-Komplex-Kapseln von ratiopharm oder biova.com. die sind ungefäöhrlich, und vielleicht wird es alleine dadurch schon besser.

Bist Du gegen Tuberkulose geimpft?

Antwort
von tommybommy, 88

einfach alle milchprodukte weglassen. anstelle des mueslis am morgen obst essen. anstelle des pausenbrots banane essen. als kohlenhydratlieferant sind kartoffeln gut geeignet.

ein guter milchersatz ist z.b. sojamilch oder auch reismilch, die von natur aus sehr suess und lecker ist.

huelsenfruechte machen auch lange satt und natuerlich nicht zu vergessen fleisch.


Kommentar von StephanZehnt ,

Nur einmal so eine kleine Frage Zitat Verdauungsstörungen (Blähungen udgl.). könnte es bei Huelsenfruechten nicht ein kleines Problem geben? Oder..?

Kommentar von pferdezahn ,

Die Sojabohne hat schon lange ihren guten Ruf verloren (genmanipuliert) und Reismilch enthaelt kaum Eiweiss, nur 0,1 Prozent und was zu Buche schlaegt, sind mit 10 Prozent die Kohlenhydrate.

Kommentar von Hooks ,

Wer ein Eiweißproblem hat, sollte auch auf pflanzliche Eiweißbomben verzichten, zumal es Soja nur noch genmanipuliert gibt (hat mir eine Dipl.Agrar gesagt)

Antwort
von Roswita19, 67

Besuch bei einem Ernährungsberater könnte hier sicherlich Abhilfe schaffen

Antwort
von dustywoman88, 59

dann musst du jetzt beim einkaufen viel zeit mitnehmen. denn laktose ist nicht nur in milchprodukten enthalten- das sollte dein arzt und auch der user wissen welcher laktoseintolerant ist. und auch weizen findet sich in vielen dingen als zusatzstoff. ich mach es auch so ohne laktose und weizen und ich hab es inzwischen gut im griff. bin es gewohnt m laden überall hinten drauf zu schauen und entsprehend zu kochen und mein freund unterstützt mich

Kommentar von Hooks ,

meist ist der Weizen schuld, der ist total überzüchtet. Oft hilft es schon, Weizen komplett durch Dinkel zu ersetzen.

Kommentar von dustywoman88 ,

habe nie was andres behauptet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community