Frage von jokerfreak, 23

Migräne und Cluster-Kopfschmerzen

Hallo!

Ich hatte vor ca einer Woche Migräne, die bei mir immer sehr stark ist und bei der die Schmerzen manchmal über mehrere Tage andauern. In diesem Fall waren es nur zwei Tage. Migräne bekomme ich fast immer tagsüber (vormittags/mittags/nachmittags) und mir tut der gesamte Kopf scheußlich weh.

Nach der Migräne vor einer Woche hatte ich drei Tage später erneut Migräne. Oder hab es zumindest dafür gehalten, obwohl es eigentlich anders war. Ich hab es morgens um vier bekommen und bin davon aufgewacht. Ich weiß natürlich auch nicht, ob ich eine Aura hatte, die ich sonst immer habe, weil ich geschlafen habe. Auf jeden Fall war es ein Schmerz, als ob mir jemand einen Pfahl ins rechte Auge rammen würde. Meine komplette rechte Kopfhälfte hat wehgetan, die linke hat sich völlig normal angefühlt. Sowas hatte ich vorher noch nie, immer nur die "normale" Migräne im ganzen Kopf mit Aura. Ich hab daraufhin ein bisschen gegoogelt und bin auf Cluster-Kopfschmerzen gestoßen. Auf der Seite wurde allerdings auch gesagt, dass manchmal einseitige Migräne dafür gehalten werden kann. Kann ich irgendwie feststellen, was genau das war? Oder kann ein Arzt das im Nachhinein noch feststellen? Kennt das jemand von euch und hatte/hat sowas auch? Würde mich über Tipps und Erfahrungen freuen!

Liebe Grüße, jokerfreak

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von pferdezahn, 19

Ich selbst kenne Gottseidank keine Migraene, noch nicht einmal Kopfschmerzen. Aber ich kenne die Wirkung von Klistiere, bzw. Einlaeufe, und dies kann ich Dir mit besten Gewissen empfehlen. Klistiere werden leider von vielen Menschen unterschaetzt, aber wer ein Kliestiergeraet besitzt, weiss ihre Wirksamkeit zu schaetzen. Meine Frau hatte auch immer des oefteren Kopfschmerzen, und seitdem sie monatlich einige Klistiere macht, sind ihre Kopfschmerzen verschwunden. Dies habe ich auch von guten Bekannten und Freunden (meist Frauen) gehoert. Ich kannte Mal vor jahrzehnten eine aeltere Dame, welche fast 20 Jahre unter Migraeneanfaellen litt, und so einiges mitgemacht hatte. Sie liess sich eine Colon Hydro Therapie (Natur-Heil-Praxis) machen, und bekam 6 Darmspuelungen gemacht. Sie war davon sehr begeistert, denn ihre Migraene war davon voellig verschwunden. Colon Hydro Therapien sind sehr gut, da sie den Darm richtig durchspuelen und reinigen, denn es heisst nicht umsonst: "Ein gesunder Darm, ein gesunder Mensch". Auch kenne ich sehr gut einen Geschaeftsinhaber, welcher nun 86 Jahre alt ist, und immer noch der Chef seines Unternehmens ist, weil er seinen Sohn nicht vertraut. Sein Geheimnis sind Darmspuelungen, und er ist immer gesund und ist taeglich in seiner Firma. Allerdings ist eine Colon Hydro Therapie heutzutage nicht gerade billig, sondern kostet zwischen 60 und 80 Euro. Aber das sind fachmaennische Spuelungen, welche auch den Darm gruendlich reinigen. Du kannst ja Mal danch googln. Aber, bei vielen hat auch ein Klistier aus der Apotheke oder einem Sanitaeshaus beste Dienste getan und viele Gaenge zu einem Arzt erspart.

Antwort
von stankie123, 16

Also ich würde zum Arzt gehen!

Kommentar von pferdezahn ,

Und ich brauche keinen Arzt, und kenne auch keine Medikamente. Gehe nur zur Vorsorgeuntersuchung zum Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community