Frage von blaublume,

Metallischer Geschmack im Mund. Was für Ursachen gibt es?

Guten Tag, Anfang des Jahres hatte ich zwei Infekte hintereinander. Erst eine Erkältung und anschließend einen heftigen Magen-Darm-Infekt, Danach war ich lange Zeit ständig am "rumkränkeln", hatte ständig Beschwerden mit den Atemwegen, bzw. eine starke Schleimbildung und Erkältungen. Als ich um Ostern herum immer noch am "kränkeln" war, so dass ich auch nach wie vor keinen Sport machen konnte, habe ich Antibiotika genommen. Danach waren die Erkältungssymptome erstmal weg. Was mich aber beunruhigt ist, dass ich seit dieser Magen-Darm-Erkrankung einen metallischen Geschmack im Mund habe, der nicht mehr weg geht. Ich war beim Allgemeinmediziner, beim HNO-Arzt, beim Zahnarzt (keine Amalgamfüllungen mehr), bei einem Spezialisten für Inneres. Keiner von Ihnen konnte mir etwas sagen oder etwas finden. Eher hatte ich das Gefühl, dass sie mich "belächelt" haben. Aber mich beunruhigt es, da ich vor allem nach wie vor vermehrte "Schleimbildung" in Hals und Rachen habe, mich ständig räuspern muss und auch meine Augen sich manchmal "wässrig" anfühlen und ich extrem starke Augenringe habe. Set Sommer habe ich oft Erkältungen.Mein Zahnfleisch fühlt sich zudem seltsam rau an allerdings habe ich kein Zahnfleischbluten. Auch, wenn ich einatme merke ich, dass irgendetwas mit meinen Schleimhäuten nicht stimmt.Über Antwort würde ich mich freuen. Gruß, Blaublume

Antwort von Lexi77,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hast du vielleicht Reflux? Das kann nämlich beispielsweise einen metallischen Geschmack auslösen.

Außerdem kann die aufsteigende Magensäure auch die Schleimhäute im Hals-/Rachenbereich reizen und für die entsprechenden Symptome sorgen. Und dann tritt dabei auch oft das sog. "post-nasal-drip-syndrom (chronisch aus dem hinteren Nasenraum die Rachen-Hinterwand hinablaufendes Sekret) auf. Würde also auch passen. Sieh mal hier: http://sodbrennen-welt.de/news/200211-Gastro-oesophagealer-Reflux-und-post-nasal...

Ich hatte z.B. letztes Jahr eine Kehlkopfentzündung (und dazu auch einen häufig verschleimten Hals), die sich trotz Behandlung nicht besserte - bis man feststellte, dass ich Reflux habe und der entsprechend behandelt wurde. Da wurde auch die Kehlkopfentzündung besser. Übrigens muss man nicht zwangsläufig auch Sodbrennen haben, deswegen fällt dieser Zusammenhang oftmals nicht so schnell auf.

Und wenn die Magensäure bis in den Mund zurückfließt, kann es dadurch auch zu Zahnfleischschäden kommen.

Vielleicht solltest du dies mal abklären lassen.

Was die Augen betrifft, denke ich jedoch nicht, dass da ein Zusammenhang bestehen könnte, ist dann vielleicht noch was anderes (Allergie?).

Also meine empfehlung: Lass das evtl. mal von einem Gastroenterologen abklären.

Alles Gute!

Antwort von Alois,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo blaublume,

deine Beschwerden können verschiedene Ursachen haben:

Aufgrund meiner Erfahrung würde ich am ehesten auf eine Entzündung der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) tippen; zumindest spielt sich hier irgendein entzündlicher Prozess im HNO-Bereich ab;

weitere Ursachen wären allergische Reaktionen und/oder eine Infektion mit Helicobacter pylori (Magen) oder bestimmte Erkrankungen des Darms; manchmal tritt dieser Geschmack auch als Nebenwirkung von Medikamenten auf.

Mein Rat: Aufsuchen einer HNO-Ambulanz einer UNI-Klinik oder Einholen einer Zweitmeinung bezüglich HNO-Bereich; Unter Umständen internistische Abklärung des Verdauungstraktes und Allergietests.

Liebe Grüße, Alois

Antwort von anonymous,

nimmst du eine Mundspülung? Vielleicht liegt es daran. Vitamin b12 aus der Apotheke besorgen

Antwort von anonymous,

Hallo,mir geht es ganz genau wie dir... hast du denn schon etwas gefunden? LG Sandra

Kommentar von gesfsupport4 Support,

Lieber Gast,

das Schreiben von Antworten sollte sich darauf konzentrieren, dem Fragesteller mit seinem ganz persönlichen Problem weiter zu helfen. Gern kannst Du eine eigene Frage eröffnen, damit die Community sich speziell Deiner Suche nach Rat widmen kann. Anmelden kannst du dich kostenlos hier: http://www.gesundheitsfrage.net/nutzer_hinzufuegen. Wenn Du einen User dann direkt etwas fragen möchtest, könnt ihr euch danach auch PNs schicken.

Viele Grüße,

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort von anonymous,

hi...ich hab diesen metalischen geschmack seid ich schwanger bin...und ubles sodbrennen habe...gruss...tuana

Antwort von blaublume,

Vielen, vielen Dank für eure Antworten. Finde ich toll, dass ihr euch Zeit genommen habt. Da sind einige Sachen dabi, denen ich mal nachgehen werde. Vielen Dank nochmal und viele Grüße, Blaublume

Antwort von NicoDeluxe,

möcht dir keine angst machen, aber lass mal dein herz per echo prüfen...es gibt herzkrankheiten da hat man einen metallgeschmack, zb herzinfart ganz bekannt

Antwort von doktorhans,

Das sieht nach einer Säuren-Basen-Entgleisung aus, die am besten ein Gastroenterologe durch entsprechende Untersuchungen ergründen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Schwermetalle in Kunstdünger Das Magazin Ökotest hat Universaldünger für den Garten getestet, mit dem Ergebnis das viele davon Schwermetalle enthielten, teilweise sogar Dioxin. EInige davon trugen die Bezeichnung "Bio", was allerdings eine Fehlinformation war. Sie enthielten neben organischen – also tierischen oder pflanzlichen – Bestandteilen auch mineralische. Hier liegt auch die Quelle der Schwermetallbel...

    1 Ergänzung
  • Viele Schwermetalle in Spielzeug aus China Greenpeace China hat im November 500 Produkte für Kinder in Einkaufszentren, Supermärkten und Großmärkten chinesischer Großstädte erworben. Die eingekauften Produkte wurden auf verschiedene Schwermetalle untersucht. Dabei zeigte sich, dass 10 Prozent der Produkte für Kinder überhöhte Bleigehalte aufwiesen, mehr als 30 Prozent erhielten fünf weitere gefährliche Schwermetalle. Speziell für Blei ...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten