Frage von xxsofiexx, 520

Merkwürdiger Schwindel und druck im Kopf

Hallo!:-) Ich habe seit etwas mehr als zwei Wochen schreckliche Kreislaufprobleme, aber nicht so wie ich sie kenne. Ich bin 17 und recht schlank und kenne daher normale Kreislaufprobleme. Aber seit kurzem ist es viel schlimmer und ich bekomme öfter so einen druck im Kopf als ob der Kopf zu klein ist für das was drin ist. Und manchmal dreht sich alles vor mir, nur für einen kleinen Augenblick. Und letzte Woche war ich mit einer Freundin in der Stadt und von ein auf dem anderne moment wurde der Druck so stark im Kopf und dann bin ich umgekippt. Das ist so schlimm das ich mitlerweile nicht mal mehr raus möchte weil ich angst hab das es passiert wenn ich zb alleine bin. Was mir seit diesen Wochen noch aufgefallen ist das ich 2-3 kg zugenommen hab. Obwohl meine Ernährung sich nicht verändert hat. Ganz im gegenteil, ich hab im Krankenhaus angefangen zu arbeiten und stehe daher unter mehr Körperlicher anstrengung als sonst. Ich weiss nicht ob das von bedeutung ist, wolllte aber falls doch es erwähnt haben. Und die meisten werden wahrscheinlich sagen ich solle zum Arzt gehen, was ja auch ganz logisch ist allerdings war ich da und bin sogar ins Krankenhaus gegangen mit meinem anliegen. Der Hausarzt sagte mir nur genervt : "Ach, wir hatten da doch schon einmal drüber geredet, sie sind in der Pubertät da ist das ganz normal. Gehen sie nach hause und machen sie sich nicht verrückt." Und im Krankenhaus wurde mir ins Ohr und in meinem Mund geschaut und dann gesagt das ich wahrscheinlich eine Grippe habe. Merkwürdig nur das ich sonst keinerlei anzeichen an einer Grippe habe, und auch wenn welche Grippe hält denn bitte drei Wochen an ? Langsam mache ich mir schon sorgen, und finde es sehr schade das ich bei den Ärzten nicht ernst genommen werde. Aber villeicht kennt das hier jemand ? Oder hat jemand eine Idee was ich noch tun kann ? Ich bin ratlos und bin langsam am verzweifeln..... Ich bedanke mich schon mal im vorraus, und wünsche ein schönes Wochenende:-)

Antwort
von evistie, 372

Du schreibst in Deiner anderen Frage von großem Liebeskummer. Dein Freund hat sich von Dir getrennt. Ich denke nicht, dass das "urplötzlich" kam, sondern Du wirst vielleicht schon einige Wochen mit endlosen Diskussionen, eventuell Streit und großer Unruhe hinter Dir haben. AnhaltenderStress halt... damit geht jeder Körper anders um.

Vermutlich hattest Du vor kurzem eine erste Panikattacke, die Dich umkippen ließ, und seither eine beginnende Angststörung.

Hier kannst Du mehr darüber lesen: http://www.angst-panik-hilfe.de/panikattacken-ursachen.html

Lass Dir vom Arzt helfen!

Antwort
von Android90, 408

Hört sich nach Blutdruck- und starken Kreislaufbeschwerden an. Hat der Arzt dir mal den Blutdruck gemessen? Ich hatte das Jahrelang und bin auch desöfteren mal umgefallen. mein Blutdruck ist in Bewegung so um die 100/60 und wenn ich ruhe, dass heißt wenn ich mich hinlege oder hinsetze dann fällt der immer so auf 90/50 runter und dann bekomme ich Kopfweh und mir wird manchmal schlecht. Generell würd ich sagen das der Druck im Kopf vielleicht auch der Anfang einer leichten Migräne sein kann...fühlt es sich so an als würde man dein Gehirn zusammendrücken doer als würde dein Kopf platzen? Dann ist das sehr wahrscheinlich ne Kopfschmerzattacke ausgelöst durch nen niedrigen Blutdruck. Du kannst dir so ein Gerät auch kaufen wenn du nimma zum Arzt gehen willst. Und noch was: ich bin 19 und kenne das nur allzu gut bzw. kann mich noch sehr gut dran erinnern wie es ist wenn man als junger Mensch von Ärzten nicht ernstgenommen wird. Grundsätzlich würd ich wenn ich minderjährig wäre IMMER noch ein Elternteil mitnehmen, dann nehmen dich die Ärzte auch ernst..glaub mir! Zu mir haben sie auch gesagt dass ich angeblich "normale Kreislaufbeschwerden " hätte bis ich mit linksseitigen lähmungserschienungen( wie bei nem Schlaganfall) ins KH eingeliefert wurde und dann hießes: sie haben Migräne( mit Aura) die anscheinend jahrelang nid bemerkt worden ist...das is aber nix schlimmes als wenn du das hättest wäre das überhaupt nicht schlimm!!! :-) Geh vielleicht mal zum Neurologen, die sind auf den Kopf bzw. auf die Durchblutung allgemin und im Kopfbereich spezialisiert :) Generell kann es auch ein grippaler Infekt sein, aber ich denk nicht das es "normal" wäre wenn man bei einem Infekt umfällt ;) Gute Besserung und ein schönes Wochenende!

Antwort
von Fredl888, 306

Es gibt zwei Möglichkeiten: du kannst hinnehmen, dass man dich so lapidar abfertigt oder aber du kannst darauf bestehen, dass eine richtige, ausführliche Untersuchung stattfindet. Wenn nicht von dem einen Arzt, dann eben von einem anderen. So geht es ja nicht. Diese Beschwerden kommen weder von der Pubertät noch von einer Grippe. Das ist einfach dummes Gerede von dem entsprechenden Arzt. Du solltest so etwas nicht akzeptieren und auf eine richtige Untersuchung pochen - oder Arztwechsel.

Antwort
von anonym1997, 241

Hi Ich hatte dasselbe und machte mich auch verrückt. Anschliessend musste ich in die Röhre, ich wurde von oben bis nach unten kontrolliert und bin kerngesund! Ich habe die gleiche Symptome wie du, und zwar täglich. Ich leide unter psychischen Panikattacken. Ich kann mir vorstellen dass du dasselbe hast..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten