Frage von Galloeri, 583

Meniskusprellung? Gibt es das?

Ich habe mir vor 3 Wochen eine Verletzung im linken Kniebereich zugezogen. Und zwar ist mir ein 85kg schwerer Trainingskollege (Kampfsport) auf das linke Knie gefallen, während ich am Boden in einer Art Schneidersitz sass, sodass das Knie überdehnt wurde und es ein Geräusch gab. Das Knie tat kurz weh, aber ich habe trotzdem noch weitertrainiert.

Am nächste Tag hat mir die Äussere Seite des Knies extrem weh getan, so dass das Treppensteigen ziemlich mühsam war. Geschwollen war aber nichts. Nach 3-4Tagen ging der Schmerz ziemlich zurück, ich hatte im Alltag keine grossen Einschränkungen mehr. Also dachte ich mir, ab ins Training. Bei gewissen Übungen tat mir das Knie jedoch extrem weh, genauso wie das hinknien. Das tut zwar nicht extrem weh, aber nach einer Minute wirds so unbequem, dass es anfängt weh zu tun. Hatte ich früher alles nicht.

Also ging ich nach einer Woche zum Sportarzt. Der meinte: "Verdacht auf Meniskusriss" Ich: :-0 Er liess ein MRI machen. Der Verdacht bestätigte sich jedoch nicht. Es sei auf den Bilder nichts zu sehen und auch keine Wassereinlagerungen oder Bluteinlagerungen oder so was ähnliches. Es handle sich also lediglich um eine "Meniskusprellung" oder Knieprellung...wie man dem auch sagen möge. Joggen und Krafttraining dürfe ich, aber mit Kampfsport soll ich 4-5Wochen warten bis es ganz gut ist. Beim Joggen spüre ich einen ganz leichten Schmerz wenn ich schnell einen Hügel hinaufsprinte.

Meine Frage nun: Kennt das jemand? Gibt es das überhaupt...Meniskusprellung? und dauert das so lange? Ich hasse es verletzt zu sein....4-5Wochen sind ja schon eine arg lange Zeit.

Danke für euer Feedback im voraus!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mennomania, 583

Eine Meniskusprellung im eigentlichen Sinne gibt es eigentlich nicht. Der Meniskus besteht aus (recht sprödem) Faserknorpel und ist eher schlecht durchblutet. Bei einem Trauma kommt es - bei der Überschreitung einer gewissen Krafteinwirkung - dann zu Rissen oder sogar Knopelabrissen im Meniskus.

Was in Deinem Fall eher wahrscheinlich ist, ist eine Prellung des Knies mit Überdehnung des Kapsel-Band-Apparates.

Kommentar von Galloeri ,

ja, das klingt für mich eigentlich einleuchtend. Und natürlich hoffe ich dass es "nur" die Kapsel und/oder Sehnen sind. Habe bis jetzt alle 2-3Tage Bewegungen/Dehnungen gemacht (Schneidersitz und dann Knie Richtung Boden drücken), wo es mir wieder weh getan hat um zu sehen wie weit der Heilungsverlauf ist....aber das sollte ich wohl mal unterlassen :S

Antwort
von Maya18, 464

Selbstverständlich gibt es das wenn dir der Arzt sagt das du das hast, was wäre das denn sonst für ein Arzt ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten