Frage von Zuckerschnute,

Meine Zunge brennt, was kann ich machen?

Meine Zunge brennt immer mal wieder und fühlt sich pelzig an. Außerdem ist mein Mund auch oft trocken und ich habe das Gefühl nicht mehr so gut zu schmecken. Woher kommt das und kann ich machen?

Hilfreichste Antwort von Daniela0240,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hallo zuckerschnuten, dass brennen aud der zunge kann mehere ursachen haben eine allergie (lebensmittel, mundwasser, kaugummis,..), stress, karies, verkühlung, zu süßes oder scharfes oder zu heißen essen und so weiter dadurch dass man nicht genau weiß was du hast ist es schwer einen rat zu geben was du machen kannst. geh mal zum arzt und lass das abklären, dass du es geziehlt behandeln kannst. aslo ab zu arzt. alles liebe und gute

Antwort von Lena101,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zungenbrennen

Es brennt nicht so stark wie nach dem Genuss einer Chili-Schote - dafür dauerhaft. Eine Million Menschen leiden in Deutschland an brennenden Schmerzen im Bereich der Mund- und Zungenschleimhaut. Was es so tückisch macht: Die Ursachen sind vielfältig wie bei kaum einem anderen Krankheitsbild. Patienten droht deshalb häufig eine unendliche Odyssee durch die Praxen der verschiedenen Fachärzte. Professor Heinz Maier, Leitender Arzt am Bundeswehrkrankenhaus in Ulm, rät: "Gehen Sie zuerst zum HNO-Arzt. Er hat den Überblick über die vielen Ursachen, die in Frage kommen können. Er kann sehr schnell vieles ausschließen und schickt den Patienten dann zum richtigen Kollegen weiter. Das wichtigste ist aber zunächst: Keine Panik bekommen!"

Tatsächlich kommt eine ganze Reihe von Ärzten in Frage, wenn die Zunge brennt: Vor allem sind dies Dermatologen, Zahnärzte, Internisten, Nervenärzte, Orthopäden und Kieferorthopäden.

Jährlich veranstaltet der Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte Fortbildungen und sorgt so dafür, dass der HNO-Arzt als hervorragend ausgebildeter Diagnostik-Manager agieren kann, der dem Patienten den richtigen Weg weist.

Das Zungenbrennen, auch Mundschleimhautbrennen genannt, hat oft psychische Ursachen. Professor Maier: "Stress am Arbeitsplatz, Ärger zu Hause, unverarbeitete Probleme und reaktive depressive Verstimmungen äußern sich oft als schmerzhafte Sensationen im Bereich der Zungen- und Mundschleimhaut.“ Wenn es im Mund Probleme gibt, gehen die meisten zum Zahnarzt. Professor Maier: "Der stellt vielleicht tatsächlich auch Druckstellen an der Zunge durch Pressen und Zähneknirschen fest. Die Ursache hierfür und damit letztendlich für das Mundschleimhautbrennen ist jedoch häufig in seelischen Problemen zu suchen."

http://www.medvergleich.de/Artikel/Die+Zunge+brennt+weil+die+Seele+leidet.html

Antwort von Lilienhaehnchen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

evtl. hast Du eine Pilzinfektion, lasse bei Deinem Hausarzt einen Abstrich machen. Alles Gute

Antwort von anonymous,

hallo wenn sie dabei noch immer müde sind , und ausgeschopft, und zum nichts lüst habt, und nur schlafen wollt. dann habe ich was für euch: ICH, 41 Jahre, 3 Jahren von Arzt zum Artzt . Nichts und Niemand konnte mir helfen. sagten alle: BAKTERIEN, zähne, u.s.w. und dann eine alte Dame hat mir geholfen:eisenmangel, bin dann zu Apother und kaufte Eisen tabletten. gute, nicht so billig dreck. AM BESTEN FERRO SANOL DUODENAL. habe 2 Wochen 1 tablette am tag genommen, weg war das ganze . bis heute habe ich kein PROBLEM MEHR. ich wünsche euch viel spaß und bleibt gesund

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community