Frage von Lafleur7, 92

Meine Ohren sind (abwechselnd) knallrot und brennen?

Schon wieder ich ...

Ich habe am Dienstag nach ein paar Monaten Pause wieder mit dem Cipralex (5mg) angefangen. Davor hatte ich es gut vertragen; inzwischen gings mir schlechter somit dachte ich, ich nehms wieder.

Mir gehts total schlecht - was ja grundsätzlich auch in den ersten Tagen vorkommen kann. Aber eine "Nebenwirkung" bereitet mir besonders Sorgen, da sie weder in der Packungsbeilage noch sonst irgendwo steht.

Und zwar: Gestern früh (also nach der Einnahme d. 2 Tablette) wurde mein rechtes Ohr knallrot und heiß. Ich konnte die Hitze richtig spüren und die Röte war (auch für andere) nicht zu übersehen. Nach ca. 30 Minuten verging es wieder. Am Abend war es das linke Ohr - selbe Sache. Heute Mittag war es wieder das rechte Ohr. Schmerzen habe ich keine. An was liegt das? Ich denke ja, dass es die Nebenwirkung irgendeiner Nebenwirkung (Bluthochdruck?) ist. ... ich gehe morgen auch zum Arzt (Hausarzt - aber wg. anderen Problemen), bin aber nun am Überlegen ob ich überhaupt noch morgen Früh eine Tablette einnehmen soll. Weitere Nebenwirkungen, die ich habe: Schwindel, Benommenheit, Kopfschmerzen, psychisch gehts mir total mies, leichte Übelkeit.

Ich dachte ja auch schon, dass es vielleicht in Verbindung mit meinem Eisenmangel steht, da ich es früher ja auch vertragen habe .... mir ist bewusst, dass mir das nur der Arzt beantworten kann. Aber vllt. hatte ja jemand von euch ähnliche NW bei einem Antidepressiva und kann mir berichten! Danke!

Antwort
von kalla, 82

Hallo Lafleur,

ich kann mich Monacco nur anschließen. Ich würde mich freuen, wenn du uns ein kurzes Feedback gibst, wenn du beim Arzt warst.

Gute Besserung.

Kommentar von Lafleur7 ,

Der Arzt hat mir bzgl. der Roten Ohren gar nichts gesagt, er meinte nur, ich soll das Cipralex absetzen. Habe ich nun getan - tada heute habe ich wieder rote Ohren. Vielleicht liegt es am Kräuterblutsaft und dem vielen Orangensaft (Vitamin C), die ich beide aufgrund meines Eisenmangels (seit ca. 1,5 W.) zu mir nehme. Aber ich werde sie deshalb auch nicht absetzen ... denn ich muss ja gegen den Mangel vorgehen. :-/

Antwort
von Monacco, 74

Hallo Lafleur7,

es ist gut, dass du zum Arzt gehst, dann kannst du ihm gleich die Symptome schildern und er kann dir dann genauer weiter helfen. 

Ich vermute, dein Körper hat auf die Medikamente reagiert. Ich würde sie daher erst mal nicht mehr weiter einnehmen, bis du beim Arzt warst. Die Beschwerden werden wahrscheinlich irgendwann von selbst abklingen, wenn der Körper die Medikamente abgebaut hat. 

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community