Frage von Senfbrot, 13

Meine Hautärztin will mir nicht helfen

Ich habe wahrscheinlich Pigmentflecken oder einen Pilz, und noch dazu habe ich Exzeme im Gesicht, meine Hautärztin will mir aber nicht helfen, soll ich mal eine andere fragen, weil die bei der ich bin die macht wohl nur was wenn es wirklich schon weit fehlt.?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerdavh, 13

Hallo Senfbrot, wenn Du Ekzeme im Gesicht hast, sollte das behandelt werden. Ich persönlich habe noch nie von einem Pilzbefall im Gesicht gehört und Pigmentstörungen müssen nicht behandelt werden - da besteht keine medizinische Notwendigkeit. Geh doch noch mal wegen des Ekzems zu einer anderen Ärztin (Arzt). Wahrscheinlich bekommst Du cortisonhaltige Cremes verordnet, je nachdem, um was es sich handelt. lg Gerda

Hier noch ein Link über Pilzerkrankungen

http://www.netdoktor.at/krankheit/hautpilz-7728

Da werden auch die Symptome aufgeführt, kannst Du ja mal vergleichen.

Antwort
von Diddieh, 10

Wenn du mit der Hautärztin nicht zufrieden bist, dann kannst du jederzeit woanders hingehen. Das ist überhaupt kein Problem. Ein Ekzem, das sollte behandelt werden. Es nässt doch sicherlich? Auch ein Pilz kann sich weiter ausbreiten, wenn er nicht ernst genommen und behandelt wird. Darauf solltest du dich nicht einlassen. Wechsle lieber den Arzt.

Antwort
von anonymous, 9

ich denke auch dass du wahrscheinlich cortison verschrieben bekommst. aber ich würde auf jeden fall zu einem anderen arzt gehen und das abklären lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community