Frage von Strenwanderer, 38

mein zweites ich !

Hallo Ihr lieben,

seit der Trennung mit dem Alkohol Erkrankten Ex-Freund,hat sich mein Kind in mir gemeldet.da ich ja vermutlich seit Kindheit Traumatisiert bin,wird vermutet das es sich nun ganz Bemerkbar macht. bedingt von der Beziehung,die war.

oh man,ist so schwer darüber zu schreiben. kurz nach der Beziehung,hat es in Unterbewusstsein Hallo gesagt.das gute und schlechte seiten hat.schlechte,weil sie mich ganz schön fertig macht. gute,weil ich nun verstehe was mit mir los ist.wie ängste, Wut und vieles mehr.sie ist so gar bereit mit mir ab und zu wenn sie bereit ist, mit mir zu reden.

man kann sich vorstellen,das sie in ein Raum ist,was Hilflos ist.aber was komisch ist,da sind Türen in den raum.da kam mir der Gedanken,ob es von Meditation so gekommen ist.ich meine,ich könnte aus dem raum gehen und gut ist.aber das möchte ich nicht. weil ich wissen möchte was mit ihr ist,um ihr zu Helfen.um das ich zur Ruhe kommen darf. denn bevor ich zu ihr kam,Lied ich sehr unter Ängsten,Wut und vieles mehr.es ist eine schwierige Sache,ein Kind und dass man selber ist,zu beruhigen.oft gerate ich an meine eigenen Grenzen.weg laufen möchte ich nicht.wie Notfall in eine Klinik oder Medikamente da gegen nehmen.weil ich es in den griff bekommen möchte.mit einiger Arbeit,bin ich schon ein wenig Stabiler geworden.das merke ich selber an mir.aber meine Psyche zerreißt mich sehr.wegen viel weinen oder wieder in Ängste stehen. wie auch Wut und so weiter.zur Zeit stehe ich sehr unter Stress.ich merke, das das Kind sehr still ist und sich nicht bewegt.wenn ich aber bestimmte Sachen Denke,dann kommt sie aus dem nichts und Tobt wie verrückt. was mich dann sehr unruhig macht. Mein Ehemaliger Therapeut meinte,ich soll alles aufschreiben. ist manchmal nicht sehr leicht.ich habe mir deswegen ein eigenen Kalender gemacht in DA 4.wenn sie mich so verrückt macht,das nichts mehr geht, muss ich mein PPM Betreuer anrufen.um das ich was zur Beruhigung nehmen kann. denn sie wird so stur,das ich keine Medikamente nehmen kann.selbst manchmal meine Gewöhnten Medikamente nicht. die ich Täglich nehmen muss.oft nehme setze ich eine Dosis aus. weil ich nicht schlafen kann.ich hab das Gefühl,das sie mich dann nicht schlafen lassen will.wenn ich dann endlich schlafe, dann kann ich einige Stunden ungestört schlafen.wach aber sehr oft auf.oft sie es ist oder meine Katze,das kann ich nicht sagen.weil ich ein leichten Schlaf habe.

mir stehen gerade die Tränen in den Augen.ist das Erleichterung oder hat es ein anderen Grund?das weiß ich nicht.

wenn sich einer Angesprochen fühlt,mir Helfen kann oder so.würde ich mich auf eine Antwort freuen.

so lange muss ich warten,bis ich in einer passende Therapie für mich finden und warten das ich in eine Klinik komme,die bereit ist mir zu Helfen.

aus dem raus gehe ich nicht.ich weiß nicht mal ob ich zurück kommen kann,wenn ich möchte.

Lieben Gruß Eure Strenwanderer

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Noamnao, 32

Dein Zustand ist nicht gerade stabil muss ich sagen. Und du schreibst von einem ehemaligen Therapeuten. Ich denke, du solltest dringend die Therapie weiter machen. Es stimmt, jeder von uns hat ein sogenanntes regrediertes Kind in sich. Aber in diesem Mße, wie sich das bei dir bemerkbar macht, das ist schon heftig. Du hast noch sehr viel aufzuarbeiten und sehr viel an dir zu arbeiten. Dafür brauchst du unbedingt Hilfe. Meiner Meinung nach solltest du sogar in Kur gehen damit sich jemand mal durchgängig längere Zeit um dich kümmert. Ich wünsche dir von ganzem Herzen gute Besserung.

Antwort
von lelo007, 21

Also ein Therapeut wäre wirklich hilfreich, aber wenn es nicht klappt dann würde ich sogar zum/zur Psychater/in gehen. Good luck;-)

Kommentar von Strenwanderer ,

sorry das ist schon klar und daran wird schon Geartetheit. die frage ist was in Text steht? ob einer es kennt oder mir Tipps oder Rat geben kann oder so.

Antwort
von Strenwanderer, 19

echt cool das ich noch keine Antwort habe.

also in der ruhe liegt die kraft

Antwort
von anonymous, 16

Liebe Strenwanderer, ich denke, es gäbe vielleicht mehr Leute, die dir antworten würden, wenn man genau verstehen würde, was bei dir los ist. Ich persönlich finde deinen Text ehrlich gesagt schwer verständlich und deswegen wüsste ich gar nicht, was nun dein Anliegen genau ist. Bitte nicht falsch verstehen, aber das ist grad mein Empfinden. Ich hoffe, dass du da evtl. etwas Klarheitrein bingen kannst, sodass wir dir da auch Ratschläge geben können. Alles Gute!

Kommentar von Strenwanderer ,

wenn ich selber es verstehen würde, das brauche ich es nicht schreiben

Antwort
von anonymous, 13

Hallo, Ist das Problem noch aktuell? Ich habe letztes Jahr auch mein Kind in mir kennen gelernt. Es war eine sehr interessante Erfahrung. Da ich in Therapie bin, kann ich eigentlich sehr gut damit umgehen.

Kommentar von Strenwanderer ,

ja es ist immer noch da

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community