Frage von Araik, 123

Mein Körper kühlt sich nicht schnell genug runter

Hallo! Seit Jahren habe ich im Sommer/bei Hitze Schwierigkeiten. Nun ist es aber auch so, dass mein Körper sich durch das Duschen, wie bei allen aufheizt, aber die Wärmer danach nicht gleich wieder runterregulieren kann. So mein Gefühl. Durch die Wärme bekomme ich Gliederschmerzen und Schlappheitsgefühle. Nach ca.1 Stunde hat man das Gefühl, dass man auf normal Temperatur ist, aber die Schlappheit und die Gliederschmerzen bleiben. Mir geht's erst besser, wenn ich langgenug zu dieser Jahreszeit im T-Shirt rumrenne, wo alle anderen schon frieren. Was ist los mit meinem Körper. Verstehe das nicht und es macht mich ganz schön fertig, da ich dadurch auch wenig machen kann. Hat jemand ein Tip??

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anonymous, 111

Hallo. Ich habe das gleiche Problem. Ich denke es kommt von einer Funktionsstörung der Schilddrüse. Da inzwischen jeder 4. etwas mit der Schilddrüse hat, könnte es gut sein. Da ich Ärztin bin, habe ich schon lange nach einer Antwort gesucht, allerdings ist diese Spezielle Wärmeregulationsstörung sehr selten. Im November fahre ich zu einem Spezialisten für Naturheilmedizin, um dort vielleicht eine Antwort zu finden. Melde mich, wenn ich neue Erkenntmisse habe:)

Kommentar von Araik ,

Hallo! Vielen Dank für die Info. Würde mich echt freuen, wenn etwas beim Spezialisten raus kommt.Denn niemand der Ärzte hier nimmt es ernst bzw. steht nur hilflos da. Grüße

Antwort
von Winherby, 96

Hast Du vielleicht stark Übergewicht? Denn die Fettschicht unter der Haut ist schlecht durchblutet, daher ist ein Temperaturaustausch über die Haut nur sehr langsam möglich. Jedenfalls deutlich langsamer als bei dünnen Menschen, denn bei denen ist die stark durchblutete Muskulatur direkt unter der Körperoberfläche.

Wie stark kannst Du schwitzen? Die Schweissproduktion ist für die Regulation der Körpertemperatur von entscheidender Wichtigkeit. Falls Du ein schwacher Schwitzer bist, ist das womöglich die Erklärung. Nimm auf keinen Fall ein Antitranspiranz-Spray als Deo.

Eventuell aber hast Du die seltene Form des "Schönwetter"-Rheuma. Bei der überwältigenden Mehrheit der Rheumakranken bewirkt kühle und feuchte Umgebung einen Rheumaschub, aber in seltenen Fällen ( wie bei Dir ?? ) ist Wärme als Auslöser bekannt. Ein Rheumatologe wird Dir sagen können, ob es der Fall ist. LG

Kommentar von Araik ,

Ich bin 1,58 m groß und wiege 53 kg. Daher schließe Übergewicht aus. :-)

Das mit dem Schwitzen kann ich gar nicht so beurteilen. Gestern haben habe ich bei Renovierungsarbeiten geholfen, da habe ich gleich geschwitzt und innerhalb 1,5 h 2 Liter getrunken. Danach war ich fertig, obwohl ich nicht viel gemacht habe, außer etwas geputzt und die Abklebungen entfernt. Mir war dann zu warm und ich musste mich hinlegen. Wenn es mir so schlecht geht und ich mich kaum auf den Beinen halten kann, ist der Kreislauf immer ok gewesen, daher konnten sich die Ärzte das nicht erklären.

Meine Oma hatte Rheuma. Sowas ist doch vererblich. Also werde ich mal nach einem Rheumatologen gucken. Hier in Berlin wird es doch hoffentlich einen geben, der Ahnung hat.

Vielen Dank.

Kommentar von Winherby ,

@Araik

Ja ok, das mit dem Übergewicht hat sich erledigt. Schlapp trotz gutem Kreislauf; hm, da käme noch die Schilddrüse und auch noch eine Unterzuckerung in Frage. Die Schilddrüse müsste dann aber eine Unterfunktion haben, dem widerspricht allerdings Deine schlanke Statur. Bliebe noch der Zuckerspiegel. Falls Du öfters Light- Produkte, wie Cola-Light oder -Zero, zu Dir nimmst, könntest Du dann anschließend in den Unterzuckerbereich geraten. Menschen mit Unterzuckerung reagieren mit unterschiedlichen Symptomen, Kopfschmerz, Benommenheit, Heisshungerattacke, oder eben mit Schlappheit.

Antwort
von SweetCat, 85

also ich kann dir mal als erstes empfehlen mal zum doc zu gehen!!!!

Kommentar von Araik ,

ja, das war ich schon, die machen immer Bluttests die top sind und dann kommt, das alles ok sei. Was ja nicht sein kann. Ich war bei Allgemeinärzten und letztes Jahr auch einmal beim Neurologen. Welcher Arzt ist denn für sowas zuständig? Kann mich nicht ständig bei unkompetenten Ärzten rumtreiben, gehe den ganzen Tag arbeiten und muss dann mein Kind aus der Schule holen. Also wenn jemand weiß, welcher Arzt bei solchen Beschwerden Ahnung haben müsste, bitte Antworten. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten