Frage von maus27, 4

mein kind will nicht sprechen

Hallo mein kleiner wird 2 und redet nicht viel nur mama papa opa und zum BenjaminBlümchen tötörö und er hat bis jetzt immer mir das nach gemacht wie gros er ist wo ist die nase ne will er nicht aber kussi bekomme ich aber nur wenn er will kennt ihr das

Antwort
von dinska, 4

Es ist ganz unterschiedlich, wenn Kinder zu sprechen beginnen. Mein Großer sprach schon mit 1,5 Jahren ganze Sätze und mein Jüngster begann mit 2 zu sprechen, meine Tochter mit 2,5 Jahren. Wichtig ist immer mit dem Kind normal zu sprechen, langsam aber nicht in der Babysprache. Man kann mit ihnen Bilderbücher ansehen und sie zum Sprechen animieren. Das ist ein Hund, der macht wau, wau. Die Kuh macht muh. Wie heißt das Tier? Was kann der Hund, die Kuh? Das kann man mit allen Tieren machen, meinen Kindern hat das immer Spaß gemacht. Immer wieder vorsprechen, es wird dann schon. Mein Großer sagte zum Auto immer AÜ. Ich habe ihm gesagt, sag mal Auto, er Auto. Was ist das? Ein AÜ. Wir lachen da heute noch darüber.

Antwort
von gerdavh, 3

Hallo, wie @dinska schon geschrieben hat, ist das kein Grund zur Sorge. Es gibt Kinder, die früh laufen lernen, dafür später sprechen und umgekehrt. Sprich sehr viel mit ihm und stelle ihm immer wieder Fragen, z.B. willst Du Erdbeeren oder einen Apfel? Willst Du spielen oder spazieren gehen? (keine Babysprache - ich habe mit meinem Sohn immer ganz normal gesprochen), dann wird er auch irgendwann antworten.Es wird der Tag kommen, wo der in kurzen Sätzen antworten wird. Mein Sohn war zuweilen zu faul, die langen deutschen Worte auszusprechen und hat alternativ die engllichen Worte benutzt, die oft kürzer waren und sich leichter aussprechen ließen. -- Dein Sohn ist eine eigenständige Persönlichkeit, auch wenn er noch so klein ist. Wenn er nicht geküsst werden will, lass es einfach. Solange er von sich selbst Zärtlichkeiten mit Dir austauscht, ist doch alles o.k.. lg Gerda

Antwort
von AlterWolf, 3

Wann Kinder sprechen, laufen, Purzelbäume machen lernen, ist doch völlig unterschiedlich. Ich würde mir da keinen Stress machen. Natürlich solltest du viel mit ihm sprechen, aber wenn er sprachfaul ist, dann bringt ihn ein Zwang erst recht nicht zum Reden.

Antwort
von Friedelgunde, 3

Kinder lernen am meisten durch ein gutes Vorbild. Du solltest viel mit ihm sprechen (und zwar ganz normal, keine Babysprache). Diese Kinderspielchen (Wo ist die Nase, etc.) sind m.E. nach doch für noch kleinere Kinder gedacht - dafür ist er vielleicht doch schon etwas zu groß.

Abgesehen davon ist es sehr unterschiedlich, wann Kinder sprechen lernen. Ich kenne einige Kinder im Freundeskreis, die bis 2einhalb kaum gesprochen haben - und dann plötzlich in ganzen Sätzen anfingen zu reden, quasi von heute auf morgen.

Auch Kontakt zu anderen - gleichaltrigen und erwachsenen - Menschen ist wichtig. Er sollte seine Zeit nicht nur mit seiner Mama verbringen.

Antwort
von anonymous, 1

Ja, das ist leider so. Unsere Kinder müssen alle komplett durchgenormt sein. Und wenn nicht, da werden die Eltern von den Kinderärzten verrückt gemacht und in teure, aber unnötige Therapien geschickt. Mein Kind hat mit 2 jahren auch noch kaum etwas gesagt, zwei-Wortsätze hat er gar nicht gebildet und inzwischen spricht er absolut perfekt zwei Sprachen und liest besser als die meisten anderen Kinder in seinem Alter. Und das alles ohne Therapien! Also entspanne dich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten