Frage von Minnie2015, 10

Mein Enkel leidet seit 4 Monaten an Petechien. Ständige Infekte. Nun hat er eine Mandelentzündung, beidseitige Mittelohrentzündung, Fieberkrampf - was tun?

Er liegt mal wieder im Krankenhaus. Trotz Antibiotika, Fiebersaft und Zäpfchen bekommen sie das Fieber nicht in den Griff. Es steigt und fällt immer in kurzer Zeit. Jetzt auf 40,1 Im KH kann uns niemand sagen, was er hat bzw wie sie weiter vorgehen wollen. Er isst kaum noch und hat zwischendurch enorme Bauchschmerzen. Wir wissen nicht weiter, da weder die Uniklinik bisher helfen konnte noch das andere Krankenhaus.

Antwort
von WosIsLos, 10

Deinem Enkel scheint es an allen Ecken und Enden am MINERALIEN zu fehlen, eigentlich kein Wunder bei den inhaltslosen Lebensmitteln und dem in Deutschland üblichen Streßlevel. Kinder brauchen beispielsweise tgl. 1500mg Kalzium, ein Mangel kann zu Bauchschmerzen und Blutungen führen (Die Petechien könnten da auch dazugehören, vermute ich mal)

Besorge in der Apotheke folgendes:

- Kalzium Brausetabletten 500mg (tgl. 3 Stück)

- Der Apotheker soll dir die Schüssler Heiße Sieben erklären.

- Schüssler Ferrum phosphoricum D12, alle 15 Minuten 1 Tablette im Mund zergehen lassen gegen Entzündungen / Blutungen.

Mal für den Anfang. 

Mandelentzündung ist ein anderes Behandlungsthema.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community