Frage von RyokoLynn, 90

Mein Auge macht mich fertig.... (Hornhautverletzung)

Hi ihr.

Am 22. August (das weiß ich sogar noch...) hatte ich eine schmerzhafte Hornhautverletzung. Verursacht durch die (zum Glück vorher gestutzten) Krallen meiner Katze am Vorabend. Ich ging ins Bett weil ich dachte es sei alles okay, als ich am nächsten Tag mein Auge nichtmehr aufbekam und echt mordsmäßige Schmerzen hatte, dass ich dachte ich schneid mir das Ding raus...

Wie der Tag und die 1000 Gänge zu verschiedenen Ärzten waren erzähl ich lieber nicht, stattdessen komme ich zu meinem eigentlichen Problem. ich hatte eine Verbandslinse über das Wochenende bekommen und Am Montag drauf von einer sehr kurz gehaltenen und arrogant wirkenden Augenärztin Tropfen, die ich lange nehmen solle. ich hab die Tropfen genommen, bis die Flasche leer war (sie sagte nur "lange".... nicht wie lange...) So.... bis dato alles okay, nur sekundenweise Schmerzen, wenn ich mal falsch gerieben hab. Jetzt ist etwas passiert, was ich nicht verstehe. Ich bin letzte Woche eines Morgens wach geworden und hatte WIEDER dieselben Schmerzen wie am Anfang der Verletzung, nur nicht ganz so brutal. Diese Schmerzen waren auch innerhalb von 10 Minuten weg, trotzdem brauch ich sowas sicherlich nicht nochmal.... doch es kam nochmal. Und nochmal.... als es das zweite Mal kam bin ich zu derselben Augenärztin, die mir auch damals die Tropfen gab. Bis 12:30 hatte sie Sprechstunde, die Sprechstundenhilfe teilte mir allerdings um 11:30 mit, dass die Ärztin bereits Feierabend habe............... zu ihr gehe ich niemehr.

Ich hatte gehofft, es wäre vorbei, nachdem ich mir nach dieser Enttäuschung selbst helfen wollte und mir in der Apotheke Tropfen speziell für verletzungen an der Hornhaut hatte geben lassen. Einen Morgen lang ging es gut, den einen bekam ich wieder Schmerzen. Ab zum NÄCHSTEN Augenarzt in einer anderen Stadt. Der erzählte mir mehr, es kann ab und zu durch trockenes Lid in der Nacht leicht aufreißen, wächst aber innerhalb von Minuten wieder zu. Super. Hab noch eine Salbe für die Nacht verschrieben bekommen und mir wurde versichert, nehme ich die, habe ich morgens keine Schmerzen. Fehlanzeige.

Mal ja, mal nein, mal tränt es den ganzen Tag, mal schmerzt es, mal nicht (tagsüber allerdings nur Tränen). Auch das weiße Sekret (bekannt als "Schlaf") wird irgendwie unaufhörlich produziert. jetzt frage ich mich, habe ich den Arzt falsch verstanden? Können die Schmerzen doch mit Salbe auftreten? Mache ich etwas falsch? Sollte ich über eine OP nachdenken? Ich bin recht verzweifelt, da ich mir irgendwie ungeholfen vorkomme, auf der anderen seite aber auch wieder nicht. Ich weiß ja, dass so etwas lange dauert vollständig zu heilen, aber warum treten gerade jetzt wieder die Schmerzen auf? Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Oder stelle ich mich einfach nur zu sehr an?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo RyokoLynn,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Augen

Antwort
von Mausekinder, 64

Hallo, wenn ich deinen Bericht lese, tut es mir selber weh... mir fiel dabei ein, das mein Bruder mal etwas ähnliches hatte. Er hatte ohne Schweißbrille Schweißarbeiten gemacht und die fliegenden Funken haben sich in die Hornhaut der Augen gebrannt . Er hat auch fürchterlich gelitten. Ich erinnere mich, das seine Hornhaut dann in einer OP "abgeschliffen" wurde - natürlich unter Narkose. Das klingt jetzt erstmal schlimm; dennoch heilte dann alles wunderbar und er hatte dann auch nie wieder Augenprobleme. // Und noch was - ich hatte auch schon mal eine so schrecklich arrogante Augenärztin - Fachlich gut - aber Menschlich... voll daneben. // Ich weiß nicht wo du wohnst, aber empfehlen kann ich dir aus eigener Erfahrung die Augenklinik in Kiel . Die machen richtig gute Arbeit und sind auf dem besten Stand - selbst wenn du Reisen müsstest - ich glaube es würde sich lohnen ... viel Glück und ich hoffe das du schnell geheilt wirst ..

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 68

Hallo RL..,

bei einer Hornhautverletzung kommt es zu krampfartigen Schmerzen, verstärkten Tränenfluss sowie das Auge wird krampfhaft geschlossen gehalten. Nun oberflächliche Verletzungen oder Schürfungen verheilen innerhalb von Tagen bzw. in einer Woche.

Nun waren Deine Verletzungen der Hornhaut nicht oberflächlich sonst wäre die Sache längst erledigt. Da gibt es nur einen Weg und zwar in die Augenklinik, auch wenn die nicht um die Ecke ist. Nun schreibst Du von weissen Sekret und Augensalbe

Da der August längst Geschichte ist würde ich möglichst bald in eine Augenklinik gehen (falls Du noch nicht da ..) und einmal das Ganze abklären lassen. Es bringt nicht ganz soviel wenn man das Auge und damit den Umfang des Problems nicht gesehen hat. Man könnte z.B. sagen Schmerzen - das Ganze ist noch nicht verheilt - Infektionsgefahr.

Aber wie gesagt, dass kann man nur vor Ort, am besten in einer Augenklinik abklären!

VG Stephan

Antwort
von walesca, 53

Hallo RyokoLynn!

Auch ich kann Dir nur dringend dazu raten, in eine gute Augenklinik zu gehen. Zum einen haben die dort gute Geräte, um die Hornhaut mal ganz genau zu untersuchen und die Tiefe der Verletzung festzustellen, und zum anderen haben sie größere Erfahrungen mit solchen Verletzungen als ein niedergelassener Augenarzt. Solltest Du in NRW wohnen, kann ich Dir - aus eigener Erfahrung - das Johannes-Hospital in Dortmund wärmstens empfehlen! Wie @Mausekinder schon geschrieben hat, es lohnt sich auch ein weiterer Weg zu guten Experten!!! Übrigens: solltest Du operiert werden müssen, zahlt jede Krankenkasse sogar hinterher die Heimfahrt mit dem Taxi (egal wie weit, mit Taxischein!!). Unglaublich, aber wirklich wahr!

Alles Gute wünscht walesca

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community