Frage von sunshine1986, 60

Mein 18 Monate altes Baby hustet seit 5 Wochen, was kann ich noch tun?

Hallo zusammen,

ich bin langsam mit meinem Latein am Ende. Meine kleine hat seit gut 5 Wochen Husten und Schnupfen. Am Anfang auch mit Fieber, aber das ging zum Glück nach 2 Tagen weg. Laut unserem Kinderarzt ist die Lunge frei (zum Glück) und man müsste so nichts machen außer abwarten, das gebe sich von alleine. 2 Hustensäfte haben wir schon durch... die allerdings nicht wirklich was gebracht haben. (Prospan und Soledum) Nasentropfen Kochsalz und für die Nacht Otriven. Aber die kann ich ja auch nicht so lange geben. Meine üblichen Hausmittel habe ich auch schon versucht. Feuchte Luft beim schlafen, Kopf erhöht lagern, Zwiebelsaft, Zwiebel aufschneiden und ans Bett stellen und natürlich viel frische Luft! Habt ihr noch andere Ideen? Ich hab schon überlegt mir ein Inhalator selber zu kaufen, da der KA uns keinen verschreibt da die Lunge frei ist. Hilft inhalieren?

Ich bin echt über jede kon­s­t­ruk­tive Antwort dankbar!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von dinska, 53

Bei meinen Kindern haben immer Hals oder Brustwickel sehr gut geholfen. Eine Stoffwindel in lauwarmen Wasser auswinden um den Hals oder um die Brust wickeln auch über den Rücken und eine trockene oder einen Schal darüber wickeln und bis 2 Stunden drauf lassen, dann erneuern. Fencheltee mit Honig oder Fenchelsirup hatte ich auch immer im Haus. Weiter kannst du das Kind hinsetzen seine Händchen zu Fäusten formen, an den Gelenken fassen und dann ganz locker den Brustkorb von unten nach oben und zurück abklopfen. Du kannst dir dabei einen Reim ausdenken und es in spielerischer Form mit ihm ausüben. Von Inhalatoren würde ich abraten.

Kommentar von sunshine1986 ,

danke für deine Antwort. Ich werde deine Ratschläge mal ausprobieren. :) hoffe das hilft bei uns auch

Kommentar von dinska ,

Wenn es nicht hilft, am Arzt dranbleiben, denn normal ist das nicht.

Antwort
von SinaLange, 49

Wenn dein Arzt alles abgeklärt hat und wirklich keine ernsthafte Erkrankung dahinter steckt, versuche es mal mit Butterwickel. Wird bei Verschleimungen der Bronchien und Bronchitis eingesetzt.

Auf ein Leinentuch Scheiben von kühler, ungesalzener Butter sehr dicht drauf legen.

Die Grösse des Leinentuchs so, dass der gesamte Brustkorb. also auch von der Rückenseite, bedeckt ist.

Das, mit Butterscheiben belegte Tuch wird ins Bett auf eine dichte Unterlage (Gummi oder Plastik) gelegt, das Kind oder auch der Erwachsene drauf   und der Wickel wird dann auf der Brust geschlossen.

Darüber wird ein Wolltuch schlagen.
Solange liegen bleiben, bis die gesamte Butter geschmolzen ist.
Dann lauwarm abwaschen.
Hilft sehr gut.

Für den Schnupfen gibt es spezielle Baby-Nasensprays. Es ist pflanzlich und hat einen ergonomisch geformten Applikator. Für Baby und Kleinkinder super.

Antwort
von Magdalena125, 41

Ich würde immer wieder zum Arzt gehen, notfalls auch mal zu einem anderen weil das ist nicht normal und gesund für dein Kind .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community