Frage von Maryvetsera, 94

Medizinische Reha- kann ich zur Medikamenteneinnahme gezwungen werden?

Hallo, ich bin jetzt das mittlerweile 18. Jahr an einer schizoaffektiven Störung erkrankt und habe mehrere Therapien und Klinikaufenthalte hinter mir. Jetzt steht eine Reha an, um zu beurteilen, ob ich meinen Beruf im Schichtdienst mit großer Verantwortung noch ausüben kann. Meine Fragen wären, zu was ich in einer Reha gezwungen werden kann? Muss ich Medikamente einnehmen? Bei meinem letzten Klinikaufenthalt wurden die Medikamente erfolgreich abgesetzt, meine Angst ist jetzt, dass ich gezwungen werde wieder was zu nehmen, um meine Schichtdiensttauglichkeit zu erhalten. Im Vorfeld zur Reha war ich zur Begutachtung beim MDK, die Gutachterin wollte mich am liebsten sofort arbeiten schicken, ihr Gutachten lautete aber final, dass meine Erwerbstätigkeit stark gefährdet sei. Bitte versteht mich nicht falsch, ich liebe meinen Job, ich kann aber im Moment keinen Schichtdienst machen. Bin einfach nicht belastbar. Ich krieg noch nicht einmal meinen Haushalt hin oder ein Sozialleben. Meine Angst ist es, dass ich aus der Reha voll arbeitsfähig entlassen werde, ich aber am Ende des Tages keine Leistung bringen kann und dann zusammenbreche. Ich dank Euch für Eure Antworten!

Antwort
von Nelly1433, 77

Meine Fragen wären, zu was ich in einer Reha gezwungen werden kann? Muss ich Medikamente einnehmen?

Man kann zu nichts gezwungen werden. Allerdings dient eine REHA zur Wiederherstellung der Gesundheit. D.h. es wird erwartet, dass der Patient kooperiert. Wenn sie z.Zt. ohne Medikamente auskommen, wird man vermutlich auch keine verordnen. Aber Vorhersehen kann das niemand.

Lassen Sie alles auf sich zukommen und sprechen Sie mit den Ärzten.

Sie sollten aber auf keinen Fall Behandlungen prinzipiell ablehnen. Auch so etwas wird dem Kostenträger mitgeteilt und macht sich sehr schlecht.

Alles Gute !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten