Frage von brido, 47

Medizinische Kohle, erste Hilfe gegen Vergiftung bis zum Arztbesuch?

Ist es wahr dass es zur Entgiftung taugt? Oder Natron?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von charlotte7, 47

Es kommt auf die Vergiftung an. Vorher besser mit der GiftnotrufZentrale absprechen, ob das in Ordnung ist oder andere Massnahmen angesagt sind. 

LG Charlotte

Kommentar von charlotte7 ,

Danke für den Stern. LG

Antwort
von walesca, 41

Hallo brido!

Beim leisesten Verdacht auf eine Vergiftung - egal womit - ist es wirklich ratsam, erst einmal eine Giftnotrufzentrale anzurufen. Dort musst Du dann angeben, was und wie viel genommen wurde und ggf. auch das Gewicht und Alter des Patienten. An Hand dieser Angaben können die Fachärzte dort dann sehen, ob es gefährlich ist oder nicht, und welche Gegenmaßnahmen notwendig sind. Mein Mann hatte früher unserer Tochter (noch Säugling) mal versehentlich Nasentropfen mit dem Löffel gegeben. Da wurde uns dann gesagt, dass außer evtl. ein wenig Bauchweh nichts passieren könne. Das hat uns dann sehr beruhigt. Hier findest Du alle Rufnummern dazu. Diese Liste würde ich ausdrucken und im Medizinschränkchen deponieren, damit sie immer schnell zur Hand ist.

http://www.bvl.bund.de/DE/01_Lebensmittel/03_Verbraucher/09_InfektionenIntoxikat...

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Jonaneele, 39

Sofort die Giftnotrufzentrale anrufen, und deren Rat befolgen!

Antwort
von Lexi77, 34

Hallo!

Nein, man sollte keine medizinische Kohle geben. Bei einer Vergiftung sollte man immer erst die Giftnotrufzentrale anrufen. Dort bekommt man dann genau gesagt, was man bei der jeweiligen Vergiftung tun soll oder was man besser lassen sollte.

Auf der Seite der Giftnotrufzentrale Bonn habe ich folgendes gefunden:

1. Hilfe-Massnahmen

Lassen Sie das Kind Wasser, Tee oder Saft in kleinen Schlücken und Mengen trinken. Bei Säuren- und Laugenvergiftungen sollte dies so schnell wie möglich erfolgen.  Auf KEINEN Fall Erbrechen auslösen!

Vorsicht - Milch ist kein Gegengift, sondern beschleunigt in vielen Fällen die Giftaufnahme durch den Darm. 

Vorsicht - bitte stecken Sie Ihrem Kind nicht den Finger in den Hals! Es besteht die Gefahr, daß Erbrochenes in die Lunge gerät.

Vorsicht - Ebenso sollte kein Salzwasser verabreicht werden, um ein Erbrechen auszulösen. Dies hat zum Teil fatale Folgen.

Vorsicht - medizinische Kohle sollte nur durch ärztliches Personal verabreicht werden.

http://www.gizbonn.de/285.0.html

Viele Grüße, Lexi

Antwort
von gerdavh, 27

Aktivkohle wird als erste Hilfemaßnahme bei Vergiftungen empfohlen, man sollte dennoch vorher die Giftnotrufzentrale fragen und auf alle Fälle anschließend ins Krankenhaus. Natron dürfte bei Vergiftungen nicht helfen, das wirkt lediglich als Säureblocker, deshalb nimmt man es auch bei Sodbrennen.

http://www.aerzteblatt.de/archiv/19718/Aktivkohle-Sofortmassnahme-bei-oralen-Ver...

lg Gerda

Kommentar von Lexi77 ,

Interessant! Nur warum sagt die Giftnotrufzentrale man soll es als Laie nicht geben und das Ärzteblatt empfiehlt es...? Da scheint Uneinigkeit zu bestehen.

Kommentar von gerdavh ,

Aus diesem Grund habe ich dazu geschrieben: Erst die Giftnotrufzentrale kontaktieren - dauert ja nur ein paar Minuten - und erst dann die Kohlekompretten geben, wenn dies empfohlen wurde. Das hängt ganz bestimmt auch von der Art der Vergiftung ab, ob das hier angebracht ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten